Vorschau auf die 5. Runde der ADMIRAL Bundesliga


FC Red Bull Salzburg – SK Austria Klagenfurt

Samstag, 20.08.2022, 17:00 Uhr, Red Bull Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der SK Austria Klagenfurt gewann in der ADMIRAL Bundesliga am 16. Spieltag der Vorsaison mit 2:1 gegen den FC Red Bull Salzburg und fügte damit Salzburg die erste von zwei Niederlagen 2021/22 zu. Salzburg gab gegen Klagenfurt zweimal Punkte ab (1U 1N) – häufiger als gegen jedes andere Team.

– Der FC Red Bull Salzburg gab vergangene Saison in der ADMIRAL Bundesliga zweimal Punkte in Heimspielen ab – einmal davon gegen den SK Austria Klagenfurt am 32. Spieltag (1:1). Die Kärntner waren damit der erste Aufsteiger seit dem FC Wacker Innsbruck 2018, der in Salzburg punktete.

– Der SK Austria Klagenfurt feierte in der ADMIRAL Bundesliga in der 4. Runde den ersten Saisonsieg und den ersten BL-Heimsieg seit Februar (damals 2:0 gegen Altach). Die Kärntner blieben erstmals seit Beginn der Gruppenphase 2021/22 zwei BL-Spiele in Folge ungeschlagen.

– Der FC Red Bull Salzburg erzielte fünf Tore in der zweiten Hälfte (wie Altach) – kein Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. Salzburg erzielte neun der elf Bundesliga-Tore gegen den SK Austria Klagenfurt in den zweiten 45 Minuten.

– Der FC Red Bull Salzburg ist seit Jahresbeginn 2021 in Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (25S 3U). Der letzte Klub, der in Salzburg gewann, kommt aus Kärnten – der RZ Pellets WAC siegte am 20. Dezember 2020 mit 3:2.

CASHPOINT SCR Altach – SC Austria Lustenau

Samstag, 20.08.2022, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– CASHPOINT SCR Altach gegen den SC Austria Lustenau ist das erste Vorarlberg-Derby in der ADMIRAL Bundesliga seit dem 29. April 2000, damals gewann Schwarz-Weiß Bregenz gegen Lustenau mit 4:0.

– Der CASHPOINT SCR Altach und SC Austria Lustenau standen sich in einem Pflichtspiel zuletzt am 9. Mai 2014 in der 2. Liga gegenüber, Lustenau gewann mit 5:0 und feierte damit den höchsten Sieg gegen Altach in diesem Duell. Altach stand zu diesem Zeitpunkt bereits als Aufsteiger fest, der SV Austria Lustenau wurde 2013/14 mit 14 Punkten Rückstand Zweiter.

– Der CASHPOINT SCR Altach traf in 13 der 14 Zweitliga-Duelle daheim gegen den SC Austria Lustenau, Lustenau blieb bei den letzten drei Gastspielen in Altach torlos.

– Der SC Austria Lustenau holte sieben Punkte aus den ersten vier Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – so viele wie zuvor nur in der Saison 1999/2000 (ebenfalls 7). Kein anderer Aufsteiger holte seit der Ligareform so viele Punkte aus den ersten sieben Spielen.

– Anderson dos Santos Gomes vom SC Austria Lustenau erzielte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga zwei Tore – eines mehr als in seinen ersten drei BL-Saisonen beim CASHPOINT SCR Altach (40 Spiele) zusammen. Anderson war in der 4. Runde erstmals in einem BL-Spiel an zwei Toren direkt beteiligt (Tor und Assist).

SK Puntigamer Sturm Graz – LASK

Samstag, 20.08.2022, 19:30 Uhr, Merkur Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga seit vier Spielen gegen den LASK ungeschlagen (2S 2U). Zuvor hatte der LASK gegen Sturm vier BL-Spiele in Folge gewonnen – erstmals. In drei der letzten vier BL-Spiele gegen den LASK erzielte der SK Sturm drei Tore.

– Der LASK traf in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der letzten acht Auswärtsspiele beim SK Puntigamer Sturm Graz (17 Tore) – erstmals. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten haben die Linzer Athletiker aktuell eine derartige Serie.

– Der LASK ist zwei Spieltage in Folge Tabellenführer der ADMIRAL Bundesliga – wie zuletzt im Frühjahr 2020 (damals 3 in Folge). Der LASK lag nach zwei der ersten vier Spieltage auf Platz 1. Das gelang den Linzer Athletikern in der österreichischen Bundesliga zuvor nur in der Saison 1998/99 unter Trainer-Legende Otto Baric.

– Der LASK blieb in der ADMIRAL Bundesliga die vierte Saison in Folge in den ersten vier Spielen ungeschlagen – eine derartige Serie gelang den Linzer Athletikern erstmals in der Bundesliga-Historie.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann erstmals seit der Saison 2017/18 wieder die ersten zwei Heimspiele einer Saison der ADMIRAL Bundesliga – damals wurden die ersten drei Heimspiele gewonnen.

RZ Pellets WAC – FK Austria Wien

Sonntag, 21.08.2022, 17:00 Uhr, Lavanttal-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der FK Austria Wien gewann in der ADMIRAL Bundesliga vier der letzten sechs Spiele gegen den RZ Pellets WAC (1U 1N) – so viele wie in den vorangegangenen 14 Duellen. Die Wiener Austria ist seit drei BL-Duellen gegen den WAC ungeschlagen – erstmals seit 2017/18.

– Der RZ Pellets WAC gewann in der ADMIRAL Bundesliga fünf der letzten acht Heimspiele gegen den FK Austria Wien (2U 1N) und damit mehr als in den ersten 11 BL-Heimspielen gegen den FAK (4S). Nur gegen die Wiener Austria und gegen den SK Rapid Wien gelangen dem WAC neun BL-Heimsiege.

– Der RZ Pellets WAC traf in den vergangenen 10 Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den FK Austria Wien immer (insgesamt 16 Tore), in den ersten neun BL-Heimspielen blieb der WAC noch viermal torlos. Eine derartige Torserie gelang den Kärntnern in der Bundesliga sonst nur gegen den FC Flyeralarm Admira (14 Heimspiele).

– Der FK Austria Wien gab sieben Schüsse nach hohen Ballgewinnen (Ballgewinne innerhalb von 40 Metern vor dem gegnerischen Tor) ab – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Haris Tabakovic traf in beiden Spielen in der ADMIRAL Bundesliga, in denen er in der Startelf stand. Als Joker blieb er torlos. Nur drei Spieler des FK Austria Wien trafen in ihren ersten drei Startelf-Einsätzen in der ADMIRAL Bundesliga – Thomas Parits (1977), Tibor Nyilasi (1983) und Ismael Tajouri (2016).

SV Guntamatic Ried – WSG Tirol

Sonntag, 21.08.2022, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Die WSG Tirol gewann drei der letzten vier Pflichtspielduelle gegen die SV Guntamatic Ried (1N). In den vorangegangenen 12 Pflichtspielduellen waren die Tiroler sieglos geblieben (1U 11N).

– Die WSG Tirol traf in jedem der sechs Duelle in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried – nur gegen den SV Mattersburg (4 Spiele) und SC Austria Lustenau (1 Spiel) trafen die Tiroler auch in jedem BL-Spiel.

– Sowohl die SV Guntamatic Ried als auch die WSG Tirol erzielten in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der drei Spiele in Ried mehr als ein Tor. Ried erzielte acht Tore (Schnitt 2,7), die WSG sieben (Schnitt 2,3). Ried hat nur gegen FC Linz einen höheren Toreschnitt daheim (3), die WSG auswärts gegen kein anderes Team einen so hohen Schnitt.

– Die SV Guntamatic Ried blieb in den ersten beiden Heimspielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (1S 1U) und damit die zweite Saison in Folge. Die Innviertler sind in BL-Heimspielen unter Christian Heinle ungeschlagen (3S 4U). Heinle ist damit neben Andreas Heraf (11 Spiele), Paul Gludovatz (19 Spiele) und Thomas Weissenböck (7 Spiele) einer von vier Ried-Trainern, der in seinen ersten sieben BL-Heimspielen nicht verlor.

– Die SV Guntamatic Ried kassierte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga erst drei Gegentore – so wenige wie zuletzt in der Saison 2009/10 zum Vergleichszeitpunkt (ebenfalls 3).

SK Rapid Wien – TSV Egger Glas Hartberg

Auf Antrag des SK Rapid Wien wird dieses Spiel gem. § 5 Abs. 1 lit. f) der SpielbetriebsRL verschoben. Ein Ersatztermin im Herbst 2022 wird ehestmöglich bekannt gegeben und ist abhängig vom Abschneiden des SK Rapid Wien im Play-off zur Qualifikation für die UEFA Europa Conference League.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV