Bezirk Vöcklabruck: Schwerer Arbeitsunfall

Zu einem Arbeitsunfall auf einem Bauernhof kam es Mittwochnachmittag im Bezirk Vöcklabruck. Ein 83-Jähriger war am 17. August 2022 gegen 16 Uhr mit dem Spalten von Bauholzresten beschäftigt. Als der Mann beim Holzspalter stand, verkeilte sich ein Holzpflock in der oberen Schneide und fuhr mit diesem nach oben. Der 83-Jährige versuchte mit beiden Händen, den Holzpflock von der Schneide zu entfernen. Dabei geriet er mit seinem rechten Fuß auf den am Boden befindlichen Auslöser des Spalters. Der Spalter setzte sich sofort mit dem Pflock nach unten, sodass die Finger des Mannes zwischen Metallablage und Pflock eingeklemmt wurden. Erst nachdem der Altbauer vom Spalter wegkippte und der Auslöser des Spalters frei wurde, fuhr dieser wieder nach oben. Durch sein lautes Schreien wurde zuerst seine Frau und dann sein Sohn auf den Unfall aufmerksam und setzte die Rettungskette in Gang. Der Verletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit der Besatzung des Christophorus 6 mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH nach Salzburg geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV