Aktuelle oö. Polizeimeldungen. Mopedlenker prallte gegen Reh

Bezirk Freistadt

In Unterweitersdorf kam es am 16. August 2022 um 3:45 Uhr zu einem Unfall mit einem Reh. Ein 18-jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit dem auf seine Freundin zugelassenen Motorfahrrad auf einem Güterweg. Plötzlich querte ein Reh die Fahrbahn, mit dem das Moped kollidierte und der Lenker folglich zu Sturz kam. Durch den Unfall wurde er leicht verletzt und in ein Linzer Krankenhaus gebracht.

Schwerpunktkontrollen

Bezirk Ried

Zwischen 12. August bis 14. August 2022 wurde eine Schwerpunktaktion in Taiskirchen vom Bezirkspolizeikommando Ried gemeinsam mit der Landesverkehrsabteilung Oberösterreich durchgeführt.

Beamte des Bezirksverkehrsdienstes Ried, besonders geschulte Beamte der Landesverkehrsabteilung sowie verschiedener Bezirke Oberösterreichs und der örtlich zuständigen Polizeiinspektion konnten bei zahlreichen Kontrollen insgesamt 54 Drogenlenker und sieben Alkolenker aus dem Verkehr ziehen.

Weiters konnten bei stichprobenartigen Kontrollen zu einem Festivalgelände durch Beamte des koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkes Ried im Innkreis gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftseinheit OÖ und der Polizeidiensthundeinspektion verschiedene Drogen (Marihuana, Kokain, Amphetamin, XTC) gefunden und sichergestellt werden. 48 Personen werden in diesem Zusammenhang wegen eins Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Mopedhelm gestohlen

Bezirk Freistadt

Eine bislang unbekannte Täterschaft stahl am Bahnhof in Pregarten im Zeitraum von 13. August 2022, 17:30 Uhr bis 14. August 2022, 16 Uhr, einen Mopedhelm und eine Schutzbrille. Das Opfer parkte sein Moped in diesem Zeitraum am Bahnhof und legte die genannten Gegenstände unversperrt am Lenker des Mopeds ab.

Gefälschten Führerschein sichergestellt

LVA OÖ/ API Ried

Ein 40-jähriger, ukrainischer Staatsangehöriger wurde in Peterskirchen auf der A8 von der Motorradstreife der Autobahnpolizeiinspektion Ried zur Kontrolle am 16. August 2022 gegen 9:15 Uhr angehalten, weil er mit seinem Sattelkraftfahrzeug im bestehenden LKW-Überholverbot überholte. Im Zuge der Kontrolle händigte er einen auf ihn ausgestellten ukrainischen Führerschein aus. Eine Überprüfung des Dokuments vor Ort ergab, dass es sich dabei um einen Totalfälschung handelte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und das Falsifikat wurde sichergestellt. Wegen Fälschung besonders geschützter Urkunden ergeht eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Ried und wegen Fahrens ohne Lenkberechtigung ergeht eine Anzeige an die BH Ried. Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV