Verkehrsunfall // Unfall nach Bienenstich – aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Grieskirchen – Verkehrsunfall – drei Schwerverletzte

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 12. August 2022 um 21:45 Uhr in Wallern auf der B 134. Bei ihm fuhren ein ebenfalls 22-Jähriger und ein 20-Jähriger, beide aus dem Bezirk Eferding, mit. Etwa auf Höhe des StrKm 10,4, unmittelbar nach dem Ende der 60 km/h Beschränkung, kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei der PKW über die Böschung stürzte, sich im angrenzenden Feld noch mehrmals überschlug und nach ca. 108 Meter auf den Rädern zum Stillstand kam.

Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer erstattete via Notruf die Anzeige.
Der Pkw-Lenker war noch ansprechbar und gab den Beamten an, den PKW aufgrund von Wildwechsel verrissen zu haben. Er sei aus dem Fahrzeug geschleudert worden. Den Sicherheitsgurt habe er nicht angelegt gehabt. Alle drei Männer dürften Verletzungen schweren Grades erlitten haben. Die Bergungsarbeiten wurden von der FFW Wallern/ Trattnach durchgeführt. Die Ärzte des NEF Grieskirchen und Eferding führten die Verletztenversorgung durch.

Bezirk Perg – Unfall nach Bienenstich

Eine 67-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Perg fuhr am 12. August 2022 gegen 10:36 Uhr mit ihrem Auto auf der L573 nach Pabneukirchen, als sie in Bad Kreuzen von einer Biene in den Hals gestochen wurde. Dadurch erschrak die Lenkerin und kam mit dem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und in weiterer Folge in den Straßengraben. Dabei touchierte das Auto einen Straßenleitpflock, einige Sträucher des dortigen Anwesens und einen Stromverteilerkasten bis das Fahrzeug schlussendlich auf der rechten Seite zu liegen kam. Die Lenkerin wurde unbestimmten Grades verletzt ins Krankenhaus Amstetten gebracht.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV