Bad Goisern: Waldbrandeinsatz nach Lagerfeuer

Beinahe täglich steht derzeit die FF Bad Goisern im Einsatz – diesmal musste zu einem Waldbrand ausgerückt werden:

Brandgeruch und Rauch im Bereich des Goiserer Höhenweges in der „Ewinger Wand“ nahmen am Nachmittag des 10. August 2022 gleich mehrere Radfahrer und Wanderer wahr und verständigten daraufhin die Feuerwehr. Was von der Alarmierung eigentlich relativ harmlos wirkte, sollte sich folglich als langwieriger und kräfteraubender Einsatz herausstellen. Denn die Einsatzstelle selbst befand sich am Fuße der senkrecht abfallenden Felswand und war zu Fuß nur über einen weiten, durch felsdurchsetztes Gelände führenden Anmarsch erreichbar. Sämtliches Löschgerät musste auf Rückentragen verladen und mit Manneskraft zur Brandstelle getragen werden. Der Brandherd selbst konnte von den Löschmannschaften dann im dichten Wald relativ rasch gefunden werden – sehr aufwendig gestalteten sich jedoch dann die Löscharbeiten selbst: Denn der Brand hatte sich bereits ausgebreitet und tief in den trockenen Waldboden gefressen, sodass es notwendig war, den Boden in mühsamer Handarbeit umzugraben und abzulöschen. Immer wieder mussten dazu die Löschgeräte neu befüllt bzw. Löschwasser in Kanistern zur Brandstelle transportiert werden. Zur Lage-Unterstützung aus der Luft kam auch die Drohne der FF St. Agatha zum Einsatz. Erst gegen Abend konnten die Einsatzkräfte der FF Bad Goisern dann die Löschmaßnahmen beenden. Ausgegangen war der Brand von einer unzureichend abgelöschten Feuerstelle – und das, obwohl jegliches Feuer im Wald aufgrund der derzeitigen Wandbrandschutzverordnung strengstens untersagt ist.

Fotos: © FF Bad Goisern

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV