Albert Vallci wechselt von Red Bull Salzburg zum FC St. Gallen

Die Zeit von Albert Vallci beim FC Red Bull Salzburg endet nach rund dreieinhalb Jahren! Der 27-jährige Steirer wechselt fix in die Schweiz zum FC St. Gallen 1879, wo er einen Dreijahresvertrag unterzeichnet.

Der groß gewachsene Defensivspieler kam im Jänner 2019 von Wacker Innsbruck zu den Roten Bullen, machte beim Serienmeister 59 Spiele (fünf Tore, sieben Assists) und holte vier Cup- und vier Meistertitel.
Beim FC St. Gallen, dem aktuell Tabellenzweiten der Super League, spielt der Neo-Schweizer u. a. gemeinsam mit der FC Red Bull Salzburg-Leihgabe Daouda Guindo und unter Ex-Bullen-Coach Peter Zeidler.

Statements
Sportdirektor Christoph Freund: „Albert hat sich 2019 nach seinem Wechsel von Innsbruck sehr schnell bei uns eingelebt und wurde mit seiner offenen, positiven Art sofort ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Er hat mit uns vier Meistertitel und vier Cup-Siege gefeiert und war auch in der Champions League mit dabei. Die letzten eineinhalb Jahre hatte Albert leider mit einer schwereren Verletzung zu kämpfen und er kam nicht viel zum Einsatz. Mittlerweile ist er wieder voll fit und will unbedingt Woche für Woche am Platz stehen, weshalb dieser Wechsel sinnvoll ist. Wir wünschen Bertl für seine weitere Karriere alles Gute und sagen Danke für eine erfolgreiche und tolle gemeinsame Zeit!“

Albert Vallci: „Der Wechsel zum FC Red Bull Salzburg war ein großer Schritt in meiner Karriere, und ich habe hier viele außergewöhnliche Erfahrungen gemacht. Jetzt ist aber der Zeitpunkt gekommen, mir eine neue Herausforderung zu suchen, die ich mit dem FC St. Gallen gefunden habe. Ich bedanke mich bei allen hier im Klub, bei meinen Teamkollegen, beim Staff und den Mitarbeitern sowie bei allen Fans für die geile Zeit und wünsche den Roten Bullen weiterhin alles Gute!“

Foto: FC Red Bull Salzburg via Getty Images

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV