“Gsunga und gspült“ unter der 1000-jährigen Linde in Eiserngattern/Kirchham

Am Abend des 30.Juli 2022 hatte der Wettergott in letzter Sekunde Erbarmen gezeigt  und der Eiserngattern-Wirt Sepp Brunntaler konnte seinen musikalischen Grillabend ohne Regendusche durchführen. Um 18:00 Uhr gab es zwar noch einmal einen kurzen Regenguss, danach blieb es aber trocken. Den Stammgästen auf den Bänken entlang der Hauswand konnte der Regenschauer ohnedies nichts anhaben, sie hatten alle ein Dach über dem Kopf!

„Die 3“ aus Kirchham, bestehend aus einer Steirischen, einer Gitarre und einer Tuba, eröffneten das musikalische Programm. Mitreißend rhythmisch tönte es aus der alten “Lådnbåhn“ (Kegelbahn) heraus, wo die blutjungen Musiker Platz genommen hatten. Abwechselnd mit der Sängerrunde-Gschwandt unter der musikalischen Leitung von Eduard Friedrich und ihrem Obmann Rupert Helmberger, wurde es zunehmend “ålmerisch“.

Immer mehr Gäste strömten herbei, sodass auch Bänke auch entlang der Einfahrt aufgestellt werden mussten. Dann war es endlich soweit – das Alphornbläser-Trio war eingetroffen und machte sich sofort an die Arbeit. Meisterhaft harmonisch erklangen ihre vier Meter langen Hörner und die Melodien gingen buchstäblich unter die Haut. Begeistert und zufrieden applaudierten Wirt und Gäste. Das Ambiente beim Wirt z’ Eisengattern, die Auswahl der Musikgruppen, die tolle Bewirtung und die Stimmung „schreien“ förmlich nach einer Wiederholung dieses musikalischen Abends. Und ALLE waren begeistert von dieser Idee!

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV