Verkehrsunfall forderte fünf Verletzte//Traktor überschlug sich – Bub schwer verletzt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Ried

Fünf Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am 29. Juli 2022 gegen 18 Uhr im Gemeindegebiet von St. Georgen am Inn. Dabei fuhr eine 42-jährige in der Schweiz wohnhafte ungarische Staatsbürgerin mit ihrem Pkw auf der Geinberger Straße Richtung Weilbach. Bei der Kreuzung mit der Wippenhamer Straße im Ortschaftsbereich von Dietraching beabsichtigte sie rechts abzubiegen. Zur selben Zeit fuhr ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Braunau mit seinem Pkw auf der Wippenhamer Straße Richtung Obernberg. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Wagen der Frau in das angrenzende Feld geschleudert wurde. Die beiden Lenker und die bei der Frau mitfahrenden Insassen, ein 43-jähriger Ungar und die beiden Kinder, fünf und zwei Jahre alt, erlitten leichte Verletzungen und wurden in die Krankenhäuser Braunau und Ried eingeliefert.

Traktor überschlug sich – Bub schwer verletzt

Bezirk Rohrbach

Zu einem Unfall mit einer Zugmaschine kam es am Abend des 29. Juli 2022 im Gemeindegebiet von Niederkappel. Gegen 19:15 Uhr fuhr ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach mit seinem Traktor auf einem Feldweg. Neben ihm stand in der Fahrerkabine sein siebenjähriger Neffe. Plötzlich kam der Mann vom Weg ab und rutschte seitlich über eine abfallende Wiese. Nach rund 25 Metern stürzte die Zugmaschine um und überschlug sich. Der Siebenjährige erlitt dadurch schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Kepler Uniklinikum geflogen. Verletzungen unbestimmten Grades erlitt der 48-Jährige. Er wurde ins Krankenhaus Rohrbach eingeliefert.

Aggressiver Kunde verletzte bei seiner Flucht eine Polizistin

Bezirk Braunau

Weil sich ein 32-jähriger Ungar am 29. Juli 2022 gegen 17:15 Uhr in einem Geschäft in Schalchen aggressiv verhielt, riefen Zeugen die Polizei. Als diese eintraf befand sich der Mann im Geschäft nebenan. Beim Versuch die Identität des Mannes festzustellen, lief er davon. Bei seiner Flucht durch diverse Gärten im Gemeindegebiet von Schalchen warf er mehrere Gegenstände weg – unter anderem auch eine Tasche, in der sich Diebesgut eines Einbruchsdiebstahls vom selben Tag befand. In der Ortschaft Auffang nahmen Polizisten den Mann wieder wahr und forderten ihn zum Stehenbleiben auf. Dies ignorierte er jedoch und ging auf die Polizisten los. Nach einem Gerangel, bei dem er einer Polizistin einen Kniestoß verpasste und sie am Arm kratzte, konnte er neuerlich flüchten. Bei der Überquerung eines Gartenzauns trat er der Polizistin mit voller Wucht gegen die Schulter. Danach lief er weiter durch eine Hecke. Ein Anwohner, der das Geschehen mitbekam, konnte den Beschuldigten schließlich anhalten und bis zum Eintreffen der Beamten fixieren. Der 32-Jährige wurde festgenommen und zur Einvernahme in die Polizeiinspektion gebracht, wo er bisher alles abstreitet. Die Ermittlungen laufen. Die Polizistin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und befindet sich im Krankenstand.

Polizist verfolgte Fahrerflüchtigen mit E-Scooter

Stadt Linz

Eine außergewöhnliche Verfolgungsmethode nutzte ein Linzer Polizist am 23. Juli 2022 gegen 0:43 Uhr im Stadtteil Urfahr. Nachdem er und sein Kollege einen 22-jährigen Klein-Lkw-Fahrer dabei beobachteten, wie dieser beim Einparken in der Altomontestraße ein daneben abgestelltes Auto touchierte, hielten sie ihr Polizeiauto an und stiegen aus. Dies tat auch der 22-Jährige, der dabei jedoch seinen Außenspiegel auf die Fahrertür des abgestellten Wagens schlug. Der Aufforderung seinen Führer- und Zulassungsschein vorzuzeigen, schenkte er jedoch keine Beachtung, sondern lief unvermittelt Richtung stadtauswärts davon. Durch einen Torbogen lief er zur Linke Brückenstraße und weiter in die Ontlstraße. Der Polizist verfolgte ihn und traf bei einer Fußgängerquerung auf einen Passanten mit einem E-Scooter. Kurzerhand nahm er diesen in Anspruch und setzte seine Nacheile auf zwei motorisierten Rädern fort. Der Flüchtende lief unterdessen weiter durch einen Garten, zwängte sich durch ein Loch in einem Maschendrahtzaun und hob eine Gartentür aus, um diese zu passieren. Der guten Ortskenntnis des Polizisten ist es zu verdanken, dass er diese unwegsamen Stellen geschickt umfahren konnte und den Flüchtenden dabei nicht aus den Augen verlor. Nach mehrmaligen Aufforderungen stehen zu bleiben, hielt der 22-Jährige schließlich in einem Innenhof in der Strabergerstraße an und gab zu verstehen, dass er nun aufgebe. Nun wies er sich aus und teilte dem Beamten mit, dass er Panik bekommen habe, als er nach den Beschädigungen des parkenden Autos die Polizisten gesehen habe. Dem Besitzer des beschädigten Wagens konnten somit die Daten des Verursachers mitgeteilt werden und er bleibt nicht auf dem Schaden sitzen. Der 22-Jährige wird wegen Fahrerflucht angezeigt.

Unfall im Kreuzungsbereich

Bezirk Braunau

Eine 48-Jährige aus dem Bezirk Braunau fuhr am 29. Juli 2022 gegen 20 Uhr mit ihrem Pkw auf der L 1050 Richtung Pfaffstätt. Zur selben Zeit lenkte ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Braunau seinen Pkw auf der L 1048 in Richtung der Kreuzung mit der L 1050. Diese wollte er geradeaus Richtung Kerschham übersetzen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Wagen der 48-Jährigen wurde in die angrenzende Wiese geschleudert und jener des Mannes kam im Straßengraben zum Stillstand. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Vöcklabruck geflogen. Der 59-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Braunau gebracht.

Mann blockierte Polizeinotruf

Stadt Linz

Über mehrere Stunden rief ein 38-jähriger Linzer am 29. Juli 2022 unter Verwendung unterschiedlicher Telefonnummern immer wieder den Polizeinotruf und blockierte dadurch beinahe durchgehend eine Leitung. Gegen 20 Uhr gelang es Polizisten, den Mann in einer Telefonzelle am Hauptbahnhof zu lokalisieren. Der Aufforderung das Telefonat zu beenden, kam er nicht nach, weshalb ihm die Beamten den Hörer aus der Hand nehmen und das Gespräch so beenden mussten. Das machte den Linzer derart wütend, dass er sich den Beamten gegenüber aggressiv verhielt, dabei wild mit den Armen vor den Gesichtern der Polizisten gestikulierte und sich vor ihnen aufbäumte. Schließlich musste er festgenommen und ins Linzer Polizeianhaltezentrum eingeliefert werden. Er wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV