ServusTV: Die großen Nordwände – Matterhorn, Drei Zinnen, Petit Dru

„Bergwelten“, Mo., 01.08., ab 20:15 Uhr

Was macht die besondere Faszination der Nordwände von Matterhorn, Drei Zinnen und Petit Dru aus. “Bergwelten“ begibt sich mit weltbekannte Spitzenbergsteiger wie Alexander Huber und Steve House auf Spurensuche nach dem Mythos der großen Nordwände.

Michael Lerjen und Jorge Ackermann vor dem Matterhorn
© ServusTV / Günther Göberl

Die Drei Zinnen zählen nicht nur zu den bekanntesten Berggestalten der Alpen, sondern nehmen in der Alpingeschichte auch eine besondere Stellung ein. In jeder Epoche des Felskletterns wurden an den Drei Zinnen Marksteine gesetzt – von den Erstbesteigungen ihrer Gipfel über die Durchsteigungen ihrer Nordwände bis zu den schwersten Sportkletterrouten der heutigen Zeit.

Mit Alex Huber durch die Epochen der Felskletterei
Spitzenkletterer Alexander Huber führt durch die einzelnen Epochen der Felskletterei an den Drei Zinnen, wo er selbst auch zwei neue Marksteine setzte: die seilfreie Alleinbegehung der “Direttissima“ in der Nordwand der Großen Zinne und die Erstbegehung von “Pan Aroma“ in der Nordwand der Westlichen Zinne, die zu den schwersten alpinen Sportkletterrouten überhaupt zählt.

Außerdem begleitet “Bergwelten“ Steve House und Andy Parkin an die Petit Dru Nordwand, das Wahrzeichen von Chamonix und erzählt spannende Geschichten rund um das Matterhorn, die erklären, weshalb sich jedes Jahr Millionen von Menschen auf den Weg nach Zermatt machen.

Alex Huber bei den Drei Zinnen in Südtirol, Italien
© ServusTV / Michael Meisl
Alex Huber klettert die Nordwände der Drei Zinnen in Südtirol, Italien
© ServusTV / Michael Meisl

Quelle: ServusTV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV