Benjamin Eckerstorfer beendet OÖ Junioren Rundfahrt auf Rang zwei

Es war der zu erwartende Schlagabtausch auf der technisch anspruchsvollen Schlussrunde der 47. Int. „Keine Sorgen“ Junioren Rundfahrt in Oberösterreich (MJ 2.1). Der US-Amerikaner Artem Shmidt (Cannibal Team) holte sich den Sieg auf der letzten Etappe. Sein Landsmann Andrew August (LUX/CTS Speciallized) wurde Zweiter vor dem Belgier Jens Verbrugghe (AVIA – Rudyco Cycling Team). Österreichs Nummer eins, Benjamin Eckerstorfer, kam mit 23 Sekunden Rückstand auf Rang 16 in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel und holte damit im Gesamtklassement den starken zweiten Rang. Gewonnen hat die Rundfahrt der Este Frank Aron Ragilo (Cannibal Team).

Das Tempo war mit einem Siegerschnitt von 42,9 km/h auch am Sonntag wieder extrem schnell, trotz Übersetzungslimit. Mit Start im Kur- und Erholungsort Bad Wimsbach ging es über 109,1 Kilometer nach Straß im Attergau. Es war die längste Etappe der diesjährigen Auflage der Junioren Rundfahrt und ein wahres Spektakel für die zahlreichen Zuseher am Streckenrand.

Drei Sprintwertungen, ebenso viele Bergwertungen, einige Stürze und zahllose Ausreißversuche prägten das dritte und letzte Teilstück der diesjährigen Junioren Rundfahrt. In Straß im Attergau ging das Feld beinah geschlossen durch die erste Zieldurchfahrt. Lediglich der Norweger Mikal Grimstad Uglehus (NCF Region West Norwegen) war Solo ein paar Sekunden vorneweg. Dahinter sorgten die Österreicher Benjamin Eckerstorfer und David Preyler für das Tempo im Feld. Der spätere Sieger Artem Shmidt attackierte zwei Runden vor Schluss, Andrew August konnte aufschließen und auch Benjamin Eckerstorfer versuchte den Sprung nach vorne.

„Ich wusste am letzten Anstieg, dass das grüne Trikot und Zweitplatzierte zurückfiel. Ich habe dann meine Chance gesucht und bin das Rennen von vorne gefahren. Ich wusste es sind nur ein paar Sekunden Abstand, weshalb die Priorität am Gesamtklassement lag und nicht am Etappenerfolg“ so der Paschinger. „Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden.“

Eine Leistung, die mehr als ein gelungenes Comeback einzustufen ist. Denn der junge Oberösterreicher hatte in der letzten Saison mit einer Herzmuskelentzündung zu kämpfen. Frank Aron Ragilo (Team Cannibal) gewinnt das Gesamtklassement der 47. Int. Junioren Rundfahrt in Oberösterreich. Benjamin Eckerstorfer wird starker Zweiter und der Russe Roman Ermakov (Team Cannibal) wird Dritter.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV