ÖWR rettet Schwimmer bei versuchter Traunseequerung

Heute standen die ÖWR Ebensee und Traunkirchen am Traunsee im Einsatz bei der Suche nach zwei abgängigen Schwimmern. Diese brachen von der Bräuwiese aus zu einer Seeüberquerung auf, dies allerdings ohne jegliche Schwimmhilfen oder Markierungen! Als sie nach 4 Stunden allerdings noch nicht zurückgekehrt waren, alarmierte eine Bekannte die Einsatzkräfte.

Zur Suche wurde ein Großangebot an Einsatzkräften alarmiert. Die Beiden konnten entkräftet, aber glücklicherweise wohlauf von einem Einsatzboot der ÖWR aufgegriffen und an Land gebracht werden. Neben der ÖWR Ebensee und Traunkirchen standen die Wildwassereinsatzgruppe, die Feuerwehr Traunkirchen und die Polizei zur Unterstützung im Einsatz.

Die ÖWR warnt eindringlich davor sich bei längeren Schwimmdistanzen zu übernehmen und solche Touren ohne geeignete Schutzausrüstung durchzuführen. Weiters besteht die Gefahr vom Schiffsverkehr übersehen zu werden. Zu empfehlen wären hierfür zum Beispiel Begleitboote, Schwimm- bzw. Markierungsbojen, Schutzkleidung, etc.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV