Tausende Familien entdeckten die Landeshauptstadt bei Nacht

Wer gestern Abend in Linz auf der Straße war, hat sich vielleicht darüber gewundert, dass so viele Familien unterwegs waren. Dies hatte einen erfreulichen Hintergrund: Denn gestern Freitag lockte die „Nacht der Familie“ tausende Familien in die nächtlichen Straßen und bot wieder ein grandioses Angebot für alle Altersstufen. Organisiert wird diese Veranstaltung von Linz Tourismus in Kooperation mit der OÖ Familienkarte.

14 Linzer Freizeit- und Kultureinrichtungen öffneten abseits ihrer regulären Betriebszeiten für die Familien ihre Türen und sorgten für ein einzigartiges Familienerlebnis. So einzigartig wie diese Aktion selbst, waren auch die zusätzlichen Highlights bei allen Einrichtungen, die von den Familien rege genutzt wurden. 

„Die ‚Nacht der Familie‘ bietet ein auf Familien zugeschnittenes Erlebnis und ist ein einzigartiges Angebot, welches in der Form europaweit nur in Linz angeboten wird. Darauf können wir stolz sein. Umso mehr freut es mich, dass auch heuer wieder tausende Familien dieses tolle Angebot genutzt haben“, schwärmtFamilienreferent LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner, der sich selbst unter die Besucher mischte.

Das vielfältige Angebot, spannte eine Bogen von der traditionellen Fahrt mit der Grottenbahn, über Kunst, Kultur, Natur und  Geschichte, bis in die virtuellen Welten des Ars Electronica Centers und die herausragenden Technik der heimischen Stahlproduktion. Neu dabei waren dieses Jahr Life Radio und LT1. Hier konnten die Familien hautnah erleben, wie Radio und Fernsehen entstehen.

Das Schlossmuseum widmete den Vögeln und deren Lebensräumen einen Schwerpunkt und eröffnete spannende Einblick ins Gefieder und in den Nestbau, aber auch in die richtige Verwendung des Federkiels als Schreibwerkzeug.

„Familien konnten letzte Nacht Linz aus einer völlig neuen Perspektive entdecken und kennenlernen. Vor allem für die Kinder wurde die ‚Nacht der Familie‘ zu einem besonderen Erlebnis. Ich bin begeistert – einerseits vom tollen Angebot der Partner und andererseits von den vielen aktiven Nachtschwärmern“, resümiert Familienreferent LH-Stv Dr. Manfred Haimbuchner.

Bildtext: LH-Stv. Dr. Haimbuchner mit Fabian, Christian Partoll und Pauline Watschinger. 

Foto: Land OÖ / Daniel Kauder

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV