Grünberg/Gmunden: Paragleiter nach Absturz schwer verletzt

Ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden startete am 12. Juli 2022 gegen 16:30 Uhr mit seinem Paragleiter in Richtung Westen vom 1004m hohen Grünberg in Gmunden. Kurze Zeit nachdem der 30-Jährige abgehoben hatte und etliche Meter über den Baumkronen war, klappte der Schirm seitlich plötzlich ein und der Mann stürzte in die Baumkrone einer etwa 25m hohen Baumes. Der Mann blieb den bisherigen Erhebungen zu Folge vorerst unverletzt. Er dürfte aber offenbar anschließend selbstständig versucht haben, sich aus der misslichen Lage zu befreien, dürfte sich aus seinem Gurtzeug ausgehängt haben und stürzte dabei etwa 20 Meter ungebremst auf den steilen Waldboden ab. Im Anschluss rutschte er noch ca. 15 Meter ab und kam schließlich verletzt zu liegen. Er konnte noch selbstständig per Nachricht am Handy seinen Standort mitteilen und somit wurde die Rettungskette in Gang gesetzt. Neun Mitglieder der Bergrettung Gmunden, die Crew des Notarzthubschraubers Martin 3 und zwei Beamte begaben sich sogleich zur Unfallstelle, welche jedoch aufgrund der Abgeschiedenheit sehr schwer zu erreichen war. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Mann terrestrisch zu einer Lichtung getragen und von dort mittels 50 Meter -Tau vom Hubschrauber gerettet. In der Folge wurde der 30-Jährige mit schweren Verletzungen ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV