Polizeieinsätze beim Electric Love Festival 2022: 180.000 BesucherInnen

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Das Electric-Love-Musikfestival fand vom Mittwoch 6. Juli bis Sonntag, 10. Juli auf dem Großgelände des Salzburg-Ringes in den Gemeinden Koppl und Plainfeld statt.
Die Höchstkapazität für den täglichen Eintritt lag bei 47.000 Personen. Insgesamt besuchten fast 180.000 Personen die Veranstaltung. Mittels Polizeidrohnen konnte ein Überblick über Verkehrsgeschehen, Auslastung der Camping- und Parkplätze und dem Crowd-Management gewonnen werden.

Die Veranstaltung verlief in Anbetracht der beträchtlichen Besucheranzahl sehr friedlich, entspannt bzw. in Feierlaune. Auch die anderen Einsatzorganisationen berichteten bei der Abschlussbesprechung von einem ruhigen Einsatzgeschehen.

Im Umgebungsbereich wurden durch die Polizei Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt Alkohol und Drogen durchgeführt.

Am Festival wurden 25 Strafrechtsanzeigen hauptsächlich wegen Diebstählen oder Körperverletzungen und 37 Anzeigen nach dem Suchmittelgesetzt erstattet.

Am 7. Juli gegen 21:00 Uhr fiel ein Besucher von einem Treppengeländer im Bereich der Hauptbühne etwa drei Meter hinunter. Der Verletzte wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.
Am 9. Juli gegen 21:30 Uhr lockten vier Täter einen Fan zu einem vermeintlichen Suchtgiftkauf auf den Campingplatz. Dort hielten die Täter den Mann fest und raubten ihm 100,- Euro. Die Täter konnten ausgeforscht werden und werden auf freiem Fuß angezeigt.
Am 10. Juli um 00:00 Uhr belästigte ein 36-jähriger Österreicher zwei Frauen. Bei der Intervention der Security wurde der Täter immer aggressiver und die Polizei musste einschreiten. Der 36-Jährige verhielt sich auch den Polizisten gegenüber aggressiv und wurde daher festgenommen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV