Red Bulls zum Liga-Auftakt mit Heimduell gegen Wien

Vorläufiger Spielplan der win2day ICE Hockey League veröffentlicht
Salzburg, 8. Juli 2022 | Der EC Red Bull Salzburg beginnt die neue Saison in der win2day ICE Hockey League am 16. September 2022 mit einem Heimspiel gegen die spusu Vienna Capitals (live auf Puls 24). Insgesamt werden im Grunddurchgang wieder 52 Spiele in zwei kompletten Hin- und Rückrunden absolviert, bevor es in die Entscheidungsspiele geht. Seit heute steht der neue Spielplan der ICE Hockey League fest. Gespielt wird im gleichen Modus wie in der letzten Saison. 14 Teams spielen eine doppelte Hin- und Rückrunde, anschließend qualifizieren sich die besten sechs Teams sowie die beiden Gewinner aus dem Pre-Playoff für das Playoff-Viertelfinale der besten acht Teams. Die Red Bulls bestreiten gleich zu Beginn ein Heim-Doppel, treffen zum Auftakt am Freitag, 16. September, auf den letztjährigen Halbfinalgegner spusu Vienna Capitals, und gleich am darauf folgenden Samstag, 17. September, auf den Finalgegner der letzten Saison, Hydro Fehérvár AV19. Das erste Auswärtsspiel steht für die Salzburger am Freitag, 23. September, gegen den italienischen Liga-Neuling Migross Supermercati Asiago Hockey auf dem Plan. Das erste Duell mit dem zweiten neuen Liga-Team, die neu gegründeten BEMER Pioneers Vorarlberg, steigt am 9. Oktober in Salzburg. Am 26. Februar 2023 wird der Grunddurchgang beendet. 

Änderungen am Spielplan noch möglich
Die 14 Teams der win2day ICE Hockey League haben noch bis zum 1. August 2022 Zeit, einzelne Spieltage im beiderseitigen Einverständnis mit der gegnerischen Mannschaft zu verschieben. Spätestens vier Wochen vor Ligabeginn wird schließlich der endgültige Spielplan kommuniziert. 

Zehn Spiele vor Ligastart
Bevor die Red Bulls in den Grunddurchgang der Saison 2022/23 starten, stehen schon insgesamt sechs Pre-Season-Spiele (inklusive der beiden Spiele beim Red Bulls Salute in Kitzbühel) sowie die ersten vier Gruppenspiele der Champions Hockey League 2022/23 auf dem Programm.
Mike Dalhuisen verlässt die Red Bulls
Der niederländische Verteidiger Mike Dalhuisen wird seine Tätigkeit bei den Red Bulls nicht fortsetzen. Der 33-Jährige kam im Februar dieses Jahres nach Salzburg und half den Red Bulls auf dem Weg zum ICE Hockey League-Titel in 16 Spielen mit 3 Toren und 4 Assists. Dalhuisen sucht eine neue Herausforderung, wird der ICE Hockey League aber erhalten bleiben. Die Red Bulls bedanken sich bei ihm für seine gezeigten Leistungen und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV