Wenn ich den See seh, …

Heimatleuchten: Ein Sommer wie damals – Seejuwelen, Fr., 15.07., ab 20:15 Uhr

Wenn die Sommerhitze unerträglich wird, dann zieht es die Österreicherinnen und Österreicher zu ihren Seen. „Heimatleuchten“ besucht ganz besondere Menschen an den schönsten Seen des Landes und verbringt mit ihnen einen Tag in ihrem ganz persönlichen Paradies.

© ServusTV / Andreas Kaboto Photography

Ihr Wasser ist klar und kalt oder braun und warm, das Ufer erschlossen und begehbar oder unverbaut und ursprünglich – jeder See in Österreich ist eine Augenweide und hat seinen ganz eigenen Charakter. Eines haben die heimischen Seejuwelen aber gemeinsam: wenn man sich ins kühle Nass traut, so offenbart sich einem ein wahrer Jungbrunnen. Und auch das Leben am See ist von gegenseitiger Wertschätzung und Unterhaltung geprägt.

Die Seele des Almsees

Niemand weiß das besser als die „Seele des Almsees“, wie Heidi Herzog am Ufer des oberösterreichischen Sees weitläufig bekannt ist. Mit ihrem umwerfenden Schmäh zaubert die Betreiberin des einzigen Kiosk weit und breit ihren Kundinnen und Kunden ein Lächeln ins Gesicht. Und nicht selten kommt es vor, dass die umtriebige Gastgeberin schon vor dem Gast weiß, was er oder sie trinken möchte. Dass sie dabei auch als erste vor Dienstantritt und letzte nach Dienstende im glasklaren Wasser die Schönheit Oberösterreichs genießt, versteht sich dabei von selbst. Bei Fritz Wolf geht es hingegen ruhiger zu: Überall am Almsee engagiert sich der Förster für den Schutz des Ökoystems in der Region und arbeitet unermüdlich für den Erhalt der einzigartigen Landschaft.

Norwegen in Tirol

Der Plansee in Tirol ist geformt wie ein norwegischer Fjord – über sieben Kilometer lang und an manchen Stellen nicht einmal 200 Meter breit. Ihn bei 14 Grad ohne schützenden Neoprenanzug zu durchschwimmen, das ist das große Ziel der Hobbyschwimmerin Claudia Huter. Aber auch das Ufer des Plansees ist einzigartig, weiß Wolfgang Wohlgenannt. Seit nunmehr vier Jahren umrundet er den See tagtäglich – auch im Winter. Es ist sein ganz persönlicher Weg, mit seiner Pensionierung zurechtzukommen und die neu gewonnene Freizeit bestmöglich zu nutzen.

Plansee
© ServusTV

Wo selbst Google nicht hinfindet

Und wer wirklich einmal abschalten möchte, der findet sein Glück am abgelegenen Böndlsee in den Salzburger Bergen. Selbst die größte Suchmaschine der Welt versagt hier beim richtigen Weg zum Idyll – eine Tatsache, die Eva Pronebner als Leiterin der geschichtsträchtigen Badeanstalt und Tanja Kößner als Gastgeberin im Hotel Seeblick in keinster Weise stört, wird doch hier Entspannung ganz groß geschrieben.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV