Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF startet mit dem Eröffnungsspiel England – Österreich

Am 6. Juli ab 17.55 Uhr in ORF 1 u. a. mit Doku über das EURO-Wunder von 2017 und „Heimspiel – Europa am Ball“, Anpfiff um 21.00 Uhr

Die Fußballwelt blickt nach England und auf Österreich: Wenn das Team von Irene Fuhrmann am Mittwoch, dem 6. Juli 2022, im Eröffnungsspiel im legendären Old Trafford Stadium vor 75.000 Zuschauerinnen und Zuschauern auf Gastgeber England trifft, dann sind die Fußballfans via ORF 1 live dabei. Anpfiff ist um 21.00 Uhr, der ORF beginnt seine Berichterstattung an diesem Tag aber bereits um 17.55 Uhr. Auf dem Programm steht dann die Doku „Das war das Sommermärchen“, als Österreichs Frauen beim ersten Antreten bei einer EURO vor einem Millionenpublikum im ORF ins Halbfinale einzogen. Um 18.45 Uhr feiert „Heimspiel – Europa am Ball“ mit Philipp Maschl, Mariella Gittler und Peter Filzmaier ein Comeback nach der EURO 21 der Herren. Um 18.55 Uhr beginnt bereits die Vorberichterstattung zum Eröffnungsspiel, EM-Reporter Roland Hönig meldet sich dazu aus England. Kommentiert wird dieses Spiel von Anna-Theresa Lallitsch, an ihrer Seite kokommentiert Elisabeth Tieber. Aus dem EM-Studio melden sich Kristina Inhof und Alina Zellhofer. Ex-Teamspielerin Nadine Prohaska und Sargon Duran, der bis 2021 Kotrainer bei den ÖFB-Frauen war, analysieren.

Die Euro 2022 wird in ORF 1 wieder zum „Heimspiel“: Peter Filzmaier analysiert wieder politische und gesellschaftliche Zusammenhänge rund um das Fußballgroßereignis

Fußball ist mehr als nur Tore, Punkte und Siege. Fußball ist Geschichte, Fußball ist Politik und Fußball ist ein Sport, der verbindet und gleichermaßen auch trennt. „Heimspiel – Europa am Ball“ berichtet über die Fußball-Europameisterschaft der Frauen abseits der großen Spiele. Das bewährte Heimspiel-Team mit Mariella Gittler und Philipp Maschl ist in ORF 1 wieder im Einsatz. Mit dabei auch heuer: Peter Filzmaier, der in jeder Sendung das aktuelle Thema rund um das Großereignis analysiert.

Kurz vor dem Eröffnungsmatch zwischen England und Österreich dreht sich in Folge eins alles um die Chancen der Spielerinnen bei der Europameisterschaft: Welche Auswirkungen haben gute Leistungen auf ihren Marktwert und wie können sie die große Fußballbühne bestmöglich ausnutzen? Außerdem schaut das Heimspiel-Team 100 Jahre zurück, als in England ein Frauenteam einen wahren Siegeszug hingelegt hat, bis es verboten wurde.

„Heimspiel – Europa am Ball“ startet vor jedem Gruppenspiel der Österreicherinnen und dann ab dem Viertelfinale täglich in ORF 1.

Die UEFA Frauen EURO England 2022 im ORF

Die UEFA Frauen EURO England 2022 wird vom 6. bis 31. Juli nicht nur wegen der Teilnahme Österreichs im ORF zum Fußballfest: Erstmals wird ein Fußballturnier der Frauen mit allen Spielen (mit Ausnahme der Parallelspiele am Ende der Gruppenphase) komplett und live in ORF 1 ausgestrahlt. Der ORF ist mit heutigem Stand damit die einzige öffentlich-rechtliche TV-Anstalt in Europa, die das Turnier zur Gänze im Hauptprogramm zeigt. Das EM-Highlight aus heimischer Sicht findet dabei gleich beim Eröffnungsspiel statt, wenn Österreich im legendären Old-Trafford-Stadion vor 74.000 Fans auf Gastgeber England trifft. ORF 1 überträgt nicht nur alle 31 Spiele der EURO live (nur die vier Parallelspiele werden in ORF SPORT + gezeigt), sondern bietet eine flächendeckende Turnier-Berichterstattung, die in der Gruppenphase zwei Spiele pro Tag umfasst und meist von ca. 17.30 bis ca. 23.15 Uhr dauert. An Spieltagen des Nationalteams umfasst die Live-Coverage rund sechs Stunden. Insgesamt zeigt ORF 1 damit 90 Stunden EURO 2022 live.

Zum Fußball-Event des Sommers schnüren sport.ORF.at, ORF-TVthek und ein ORF-Fußball-Special ein via Web und Apps verfügbares, multimediales Package, das alle Fußballbegeisterten stets auf dem Laufenden hält. Auch via Ö3 sind Fußballfans stets aktuell informiert.

Ab 6. Juli ist das „FM4 EM-Quartier“ in der Ottakringer Brauerei geöffnet. Das große Open-Air-Public-Viewing-Areal liefert bei freiem Eintritt den Schauplatz für Reportagen und Interviews mit Fans sowie Expertinnen und Experten, die das FM4-Programm zur EURO-Zone machen.

Fotocredit:
ORF

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV