Schafberg: Wanderer verloren die Orientierung

Bezirk Gmunden

Ein deutsches Ehepaar, beide 54 Jahre alt, unternahm am 30. Juni 2022 eine Bergtour auf den Schafberg in Sankt Wolfgang. Der Mann fuhr am Morgen mit dem Auto nach Oberburgau/Unterach am Attersee und wanderte anschließend über die Eisenaualm und die „Himmelspforte“ auf den Schafberg, während seine Frau zu Mittag mit der Schafbergbahn auf den Gipfel fuhr. Die beiden Urlauber trafen sich am Gipfel und beschlossen in der Folge gemeinsam über den einfach beschriebenen „Purtschellersteig“ und weiter über den Mittersee zum Auto nach Unterach am Attersee abzusteigen. Die beiden folgten der Beschilderung Richtung Mönichsee und anschließend weiter Richtung Mittersee. Dort gabelt sich der Weg mehrfach und das Paar verlor die Orientierung. Beim kurzen Gegenanstieg Richtung Mittersee stolperte die 54-Jährige mehrfach und zog sich leichte Abschürfungen zu. Daraufhin verständigten die beiden Wanderer den Bergrettungsnotruf. Aufgrund der bekannten Standortkoordinaten konnte die Besatzung des Polizeihubschraubers die deutschen Urlauber rasch im Bereich des Mittersee lokalisieren und sicher zu ihrem Ausgangspunkt zurückbringen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV