Minderjährige Autodiebe erwischt. Aktuelle OÖ Polizeimeldungen.

Stadt Linz

Eine Streife wurde am 30. Juni 2022 gegen 8:30 Uhr informiert, dass im Bereich des Spallerhofes angeblich ein Jugendlicher mit einem Pkw unterwegs sei. Nach kurzer Suche konnte der Wagen in der Scheibenpogenstraße angehalten werden. Der Lenker war ein 13-jähriger bosnischer Staatsbürger aus Linz, am Beifahrersitz saß ein gleichaltriger russischer Staatsbürger aus Linz. Ermittlungen ergaben, dass der Russe gemeinsam mit einem 14-jährigen Freund das Auto gegen 3 Uhr in einem Autohaus im Bezirk Linz-Land gestohlen hatte. In einer Tasche des Bosniers konnten die Polizisten noch Böller und drei weitere Fahrzeugschlüssel sicherstellen.

Alkolenker in Unfall verwickelt

Bezirk Perg

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr mit seinem Lkw am 1. Juli 2022 gegen 9:15 Uhr auf der B3 Richtung Perg. Dabei prallte er bei StrKm 206,2 gegen das Fahrzeugheck eines 29-Jährigen aus dem Bezirk Perg. Nach dem Zusammenstoß lenkte der 21-Jährige sein Fahrzeug nach links und stieß mit dem Wagen eines entgegenkommenden 68-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt, welcher mit seiner 58-jährigen Ehefrau unterwegs war, zusammen. Die 58-Jährige wurde dabei leicht verletzt und nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus nach Linz gebracht. Ein bei dem 29-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Die B3 war bis 10:15 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Schülerin von Pkw erfasst – Zeugenaufruf – Nachtrag

Bezirk Gmunden

Schülerin von Pkw erfasst – Zeugenaufruf – Nachtrag

Nach umfangreichen Erhebungen und dem Medienaufruf konnte nun ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden ausgeforscht und einvernommen werden. Da die 14-Jährige nach dem Unfall selbst wieder aufgestanden ist und sich von der Unfallstelle entfernte, dachte der Mann, dass keine Rettung oder Polizei nötig wäre. Er wird angezeigt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 26. Juni 2022:

Eine 14-jährige Schülerin aus dem Bezirk Gmunden überquerte am 23. Juni 2022 gegen 16:40 Uhr in Gmunden einen Schutzweg beim Kreisverkehr Bahnhofstraße/Kaltenbrunnerstraße bei der Energie AG. Dabei wurde sie von einem aus dem Kreisverkehr ausfahrenden, Richtung Zentrum Gmunden, vermutlich gelben Pkw angefahren. Vermutlich aufgrund des erlittenen Schockes nahm die Schülerin zunächst ihre Verletzungen nicht wahr. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Lenker oder der Lenkerin ging sie nach Hause, ohne sich die Daten zu notieren. Nachdem sie zunächst ambulant behandelt wurde und bei der PI Gmunden Anzeige erstattete, brach die Schülerin zusammen und musste stationär im Salzkammergut Klinikum Gmunden aufgenommen werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV