Konsument/innenschutz-LR Kaineder: Aus für Vollspaltenböden ist Meilenstein für Tierwohl und gute Nachricht für Konsument/innen

Mit dem Tierwohl-Paket der Bundesregierung werden zentrale Forderungen des Tierschutzvolksbegehrens erfüllt

Erfreut zeigt sich der oberösterreichische Konsument/innenschutz-Landesrat Stefan Kaineder über das heute verkündete Aus für Vollspaltenböden in der Schweinehaltung. Kaineder forderte in der Vergangenheit immer wieder gesetzliche Anpassungen für mehr Tierwohl. „Das heute präsentierte Tierwohl-Paket der Bundesregierung ist ein Meilenstein und läutet auch eine Zeitenwende in der Tierhaltung ein. Es ist aber auch ein Erfolg für jene 416.229 Menschen, die das Tierschutzvolksbegehren unterstützt haben. Eine ganz zentrale Forderung des Volksbegehrens, das Ende der Vollspaltenböden, wurde nun erfüllt“, so Landesrat Stefan Kaineder.

Landesrat Stefan Kaineder freut sich tierisch über das Aus für Vollspaltenböden
Foto: Land OÖ

Neben dem Aus für Vollspaltenböden in der Schweinehaltung beinhaltet das heute präsentierte Tierwohl-Paket der Bundesregierung etwa auch das gesetzliche Verbot des Tötens von lebensfähigen Küken, strengere Regeln für Tiertransporte oder das Ende der permanenten Anbindehaltung von Rindern.

Profitieren werden vom Tierwohl-Paket nicht nur die Tiere selbst, sondern auch Bäuerinnen und Bauern sowie Konsument/innen. Immer mehr Menschen legen beim Einkauf von tierischen Produkten Wert auf das Tierwohl, auch die großen Handelsketten haben in den letzten Jahren immer wieder Initiativen in diese Richtung gestartet. „Die Konsument/innen entscheiden mit ihrer Kaufentscheidung schlussendlich selbst, welche Produkte im Handel angeboten werden. Jeder Griff zu einem Produkt von heimischen Bäuerinnen und Bauern, die auf hohe Tierwohlstandards setzen, ist ein wichtiger Schritt für mehr Tierschutz, unterstützt die heimische Landwirtschaft und hilft auch dem Klima“, so Kaineder abschließend.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV