Vöcklabruck: Passant von Autofahrer mit Messer bedroht

Mit einem Messer bedrohte ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck am 28. Juni 2022 gegen Mittag einen 51-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden, der mit seinem Arbeitskollegen gerade am Gehsteig stand. Der Autofahrer war mit seinem Pkw im Stadtgebiet von Vöcklabruck im Kreuzungsbereich der Salzburger Straße mit der Dr. Anton-Bruckner-Straße gefahren. Weil er sehr laut Musik abgespielt hatte, machte der 51-Jährige eine abfällige Geste mit der Hand vor seinem Gesicht. Dies veranlasste den 23-Jährigen, ein Messer zu nehmen, auszusteigen und auf den Passanten zuzugehen. „Hast du ein Problem? Hab eh schon einen schlechten Tag!“, sagte er mehrmals in aggressiver Weise zum 51-Jährigen, während er das Überlebensmesser in seiner Hand hielt. Noch bevor die Polizei am Tatort eintraf, flüchtete der Beschuldigte. Rund 40 Minuten nach der Tat gelang den Polizisten jedoch ein Fahndungserfolg und sie konnten ihn festnehmen. Bei seiner Einvernahme gestand er die Tat und gab zu Protokoll, dass wegen der Geste seines Opfers bei ihm innerlich ein Schalter umgelegt worden sei. Die laute Musik habe er abgespielt, weil er den ganzen Tag schon schlecht gelaunt gewesen sei und diese ihn beruhigt habe. Vom Vorhaben zuzustechen sei er abgewichen, weil er so viele Leute gesehen habe. Daraufhin habe er einen Abgang gemacht. Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV