LC Dachstein Welterbe: Friedensplakatwettbewerb in der Welterberegion

Durch den Einsatz des Clubbeauftragten des LC Dachstein Welterbe, Dir.i.R. Josef Daxinger, ist es gelungen den traditionellen weltweiten Lions-Friedensplakat-Wettbewerb an den Schulen der Welterberegion durchzuführen.Trotz erschwerten Bedingungen.

Die Kunsterzieher brachten den Jugendlichen an den jeweiligen Schulen die Bedeutung des Wettbewerbs und das heurige Thema „Wir sind alle eins“ näher und begannen daran zu arbeiten. Trotz Lock Down und etwaigen Schwierigkeiten gelang es, rechtzeitig zum Einreichtermin Ende Dezember, die Gewinnerbilder der Schüler und Schülerinnen zu küren. Diese drei Siegerbilder gingen anschließend an die Distriktbewertung weiter. Das österreichische Siegerbild, diesmal aus Tirol, nahm im Frühjahr 2022 am weltweiten Wettbewerbsfinale in den USA teil.
Mit diesem internationalen Bewerb versuchen Lions, Jugendliche zwischen 11 und 13 Jahren zu begeistern, ihre Ideen und Vorstellungen zum Thema Frieden in der Welt zu Papier zu bringen. Seit Beginn dieser Aktion unterstützt das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung die Ambitionen der Lions. Auch wenn diesmal kein Bild für die nächste Runde auserwählt wurde, stand die Teilnahme und Auseinandersetzung mit dem Thema im Vordergrund.
Besonders in der jetzigen Zeit, die durch Kriege und Gewalt geprägt ist, ist es wichtig die Jugend mit dem Thema Frieden zu beschäftigen. Die etwa 90 Künstlerinnen und Künstler aus der UNESCO Welterbe Mittelschule, der Mittelschule 2 aus Bad Goisern am Halltättersee und der Musik-Mittelschule aus Gosau, die mit ihren Zeichenlehrerinnen am heurigen Projekt arbeiteten konnten, konnten noch vor Schulschluss geehrt werden.

Welterbe MS Goisern: 1. Platz Sophie Gratzenberger, 2. Platz Lukas Gruber, 3. Platz Sandra Lujanovic
MS2 Goisern: 1.Platz Lilly Anna Cäcilia Jablonski, 2. Platz Teresa Zopf, 3. Platz Elias Reinhardt
Musik-MS Gosau: 1. Platz Katharina Pilz, 2. Platz Annika-Marie Bauer, 3. Platz Magdalena Hubner.


An die Sieger wurden hochwertige Malutensilien vergeben und alle Teilnehmer erhielten aus den Händen von Sepp Daxinger, Christoph Gessl und der Jury einen Satz mit 12 Buntstiften.
Präsidentin Lisa Eckel-Knoth betont: „Die Organisation des jährlichen Friedensplakatwettbewerbs – ein Schwerpunkt unserer Jugendarbeit – gehört neben dem „Helfen in Not geratener Mitmenschen“ zu den vielen Aufgaben des LC Dachstein Welterbe. Ein besonderer Dank gebührt, wie immer neben den Kindern, den jeweiligen Lehrkräften, die den Kindern das Thema näher bringen und sie zum Mitmachen begeistern, sowie der Schulleitung!“.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV