Wurfgranate gefunden. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Am 27. Juni 2022 gegen 16:15 Uhr fand ein Spaziergeher im Gemeindegebiet von Niederwaldkirchen eine Granate in einem Bachbett. Der Mann ging entlang des Bachbetts des dortigen Pesenbach spazieren, als er unter Wasser einen für ihn seltsamen Gegenstand entdeckte. Er stieg in das Bachbett und hob den Gegenstand aus dem Wasser, ehe er bemerkte, dass es sich um eine Granate oder einen Munitionsteil handelte. Er legte den aufgefundenen Gegenstand vorsichtig am Uferbereich ab und verständigte den Polizeinotruf. Vor Ort wurde der betroffene Bereich großräumig abgesperrt. Die Granate wurde vom Entminungsdienst fachmännisch geborgen und zur weiteren Vernichtung mitgenommen. Nach der Bergung der Granate wurde der gesperrte Bereich wieder frei gegeben.

Auffahrunfall – Lkw-Fahrer schwer verletzt

Bezirk Freistadt

Auffahrunfall – Lkw-Fahrer schwer verletzt

Ein 25-jähriger Autofahrer lenkte am 28. Juni 2022 gegen 7:00 Uhr seinen LKW auf der B38 von Niederösterreich kommend in Richtung Freistadt. Direkt hinter ihm lenkte eine 32-jährige Autofahrerin ihren PKW. In Rosenhof kam es zu einem Auffahrunfall. Laut der Lenkerin habe der LKW-Lenker aus bislang unbekannten Gründen abgebremst. Sie konnte den Aufprall nicht mehr verhindern. Der 25-Jährige wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Lenkerin wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Die beiden Beteiligten wurden mit dem ÖRK Freistadt ins Krankenhaus Freistadt gebracht. Ob eine Alkoholisierung vorlag, konnte nicht erhoben werden, da aufgrund der Verletzungen kein Alkotest mit dem 25-Jährigen durchgeführt werden konnte.

Raufhandel am Linzer Taubenmarkt – Foto Nachtrag

Stadt Linz

Raufhandel am Linzer Taubenmarkt – Foto Nachtrag

Nachträglich werden die Fotos vom vermeintlichen Täter veröffentlich. Hinweise bitte bei der Polizeiinspektion Linz-Landhaus unter 059133/4586 zu melden.

Ursprüngliche Presseaussendung:
Am 25. Juni 2022 gegen 20:45 Uhr ereignete sich in Linz am Taubenmarkt ein Raufhandel zwischen 15 bis 20 Jugendliche. Die alarmierte Polizei konnte dort eingetroffen etwa 200 Personen, überwiegend Jugendliche antreffen. Dabei kristallisierten sich drei verletzte Personen hervor, weshalb die Rettung verständigt wurde. Bei den Tätern handelt es sich um mehrere Jugendliche im Alter zwischen 15 bis 17 Jahren, ausländischer Herkunft, die Richtung Mozartstraße und Hauptplatz geflüchtet sind. Eine sofortige Fahndung nach den Flüchtigen verlief negativ. Zeugen, die Hinweise über die Täter geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Linz-Landhaus unter 059133/4586 zu melden.


Pkw erfasste E-Scooter Lenker

Bezirk Braunau

Eine 59-jährige Autofahrerin lenkte am 28. Juni 2022 gegen 05:20 Uhr ihren PKW auf der Unterlochnerstrasse in Mattighofen, von der B147 kommend in Richtung Fabrikstrasse. Zur selben Zeit lenkte ein 53-Jähriger seinen E-Scooter auf der Fabrikstrasse in Richtung Unterlochnerstrasse. Um die Strecke abzukürzen wollte er in einer Rechtskurve geradeaus fahren, um über ein Firmengelände des zur Unterlochnerstrasse zu fahren. Dabei stieß er frontal gegen die linke vordere Fahrzeugecke des entgegenkommenden PKW der 59-Jährigen. Der 53-Jährige wurde vom Scooter geschleudert und kam auf der Fahrbahn zu liegen. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. Am PKW und am Scooter entstand erheblicher Sachschaden. Die Autofahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt.

Traktor zog 2,5 Kilometer lange Ölspur

Bezirk Braunau

Ein 33-jähriger deutscher Staatsbürger lenkte seinen Traktor am 27. Juni 2022 gegen 13 Uhr auf der L1003 aus der Ettenau kommend in Richtung St. Radegund. Aus bisher unbekannter Ursache riss eine Ölleitung des Traktors und das Fahrzeug hinterließ eine etwa 2,5 Kilometer lange Ölspur. Ohne etwaige Verständigungen durchzuführen bzw. die Unfallstelle ausreichend abzusichern stellte der Lenker den beschädigten Traktor auf einer Wiese eines Bekannten ab, fuhr im Anschluss mit seinem PKW nach Deutschland und besorgte Ersatzteile. Der Ölaustritt wurde von einem unbeteiligten Motorradfahrer über Notruf, aufgrund der bestehenden Gefährdungslage, gemeldet. Die Ölspur konnte von der Polizeistreife bis zum landwirtschaftlichen Objekt, an welchem das verunfallte Fahrzeug abgestellt worden war, zurückverfolgt und der verantwortliche Lenker erhoben werden. Die Freiwillige Feuerwehr St. Radegund sowie die Straßenmeisterei Ostermiething waren für die Dauer von ca. 1,5 Stunden mit Aufräumarbeiten gebunden. Der Lenker wird der BH Braunau wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV