Sturmwarnung für Salzburg

Ab 17 Uhr / Höchsten Windspitzen im nördlichen Flachgau / Gewitter im Flachgau, Tennengau, der Stadt Salzburg und in Teilen des Pinzgaus

Salzburger Landeskorrespondenz, 27. Juni 2022

(LK) Der Katastrophenschutz des Landes hat in Zusammenarbeit mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) eine Sturm- und Gewitterwarnung für Salzburg ausgegeben. Derzeit wird zwischen 18 und 21 Uhr mit der intensivsten Phase in den nördlichen Landesteilen gerechnet.

Ab heute, 27. Juni, 17 Uhr steigt die Gewitterneigung in Salzburg von Westen her laut ZAMG stark an. Dabei ist im Norden örtlich großer Hagel möglich, auch Starkregen. Das Hauptaugenmerk gilt allerdings dem Wind, der mit den Gewittern ab den Abendstunden und in den darauffolgenden Nachtstunden für die betroffenen Gebiete verbreitet Sturmböen von 70 bis 90 km/h bringt. Örtlich sind auch noch etwas höhere Windspitzen möglich (Flachgau).

Verhaltensregeln für die Bevölkerung

  • Lose Gegenstände befestigen oder wegräumen (Balkonmöbel, Blumentöpfe und ähnliches).
  • Fensterläden beziehungsweise Rollläden schließen und Markisen einfahren.
  • Auf Spaziergänge („Gassi-gehen“) insbesondere im Wald und Parkanlagen verzichten.
  • Autos nach Möglichkeit in Garagen abstellen.
  • Keine Reparaturarbeiten im Freien während der Sturmspitzen, insbesondere nicht auf Dächer steigen.
  • Vorbereitungen für Stromausfälle treffen.
  • Vorsicht im Straßenverkehr, insbesondere beim Überholen.
  • Verspätungen im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr einplanen.
  • Rechnen Sie im Gebirge mit starken Schneeverfrachtungen und mit noch erheblich höheren Sturmspitzen.
  • Auf Informationen über Radio und Fernsehen achten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV