Leerstehendes Bauernhaus bei Brand komplett zerstört. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Schärding

Aus bislang unbekannter Ursache brach am Vormittag des 26. Juni 2022 in einem leerstehenden Bauernhaus in Sankt Florian am Inn ein Brand aus. Das zum Großteil in Holzbauweise errichtete Haus stand bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in Vollbrand und wurde komplett zerstört. Ein Übergreifen auf benachbarte Objekte konnte durch das rasche Eingreifen von insgesamt sechs Feuerwehren verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten dauern derzeit noch an.

Einschleichdiebstahl in Haus – Zeugenaufruf

Bezirk Urfahr-Umgebung

Einschleichdiebstahl in Haus – Zeugenaufruf

Am 24. Juni 2022 gegen 17:45 Uhr ereignete sich ein Einschleichdiebstahl in Urfahr-Umgebung in einem Haus. Eine fremde weibliche Person betrat dieses durch die offene Tür. Zeitgleich befand sich die 92-jährige Hauseigentümerin im Keller. Als sie nach oben zurückkam, bemerkte sie die fremde Frau in ihrem Schlafzimmer und zitierte sie aus dem Haus. Danach bemerkte sie, dass aus ihrem Nachtkästchen Bargeld gestohlen wurde.

Personsbeschreibung der Diebin: 
Die weibliche Person war etwa 20 Jahre alt, trug eine weiße Bluse, schwarze Hose und hatte schulterlange schwarze Haare mit etwas dunklerem Hautteint.

Dieselbe Frau unbekannte Frau wurde am selben Tag gegen 16 Uhr bereits von einer Nachbarin beobachtet, wie sie im Garten des späteren Opfers herumschlich, jedoch das Haus nicht betrat und Richtung Bahnhof davonging.

Kind stürzte aus Fenster – Zeuge fing sie auf

Bezirk Urfahr-Umgebung

Kind stürzte aus Fenster – Zeuge fing sie auf

Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 26. Juni 2022 gegen 13:30 Uhr mit seinem Pkw gemeinsam mit seiner Frau nach Hause. Dabei bemerkte er bei einem Mehrparteienhaus im Bezirk Urfahr-Umgebung bei einem geöffneten Fenster im ersten Stock ein Kind hängen. Deshalb blieb er sofort stehen und lief zum Fenster, wo sich ein Mädchen mit den Armen am Außenfensterbrett festhielt und abzustürzen drohte. Der rettende Mann stellte sich unter das in etwa vier Meter Höhe befindliche Fenster. Nur wenige Augenblicke später verlor das fünfjährige Mädchen den Halt am Fensterbrett, stürzte nach unten, wo sie vom 41-Jährigen aufgefangen wurden. Der Mann übergab das Kind der Mutter, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung aufhielt und den Vorfall nicht mitbekommen hatte.

Raser aus dem Verkehr gezogen

Stadt Wels

Eine Welser Zivilstreife führte am 26. Juni 2022 kurz vor 14 Uhr Kontrollen durch. Dabei wurden die Beamten auf ein Fahrzeug aufmerksam, dass aus der Roithenstraße auf die B 137 abbog und am Ende der 50 km/h Beschränkung stark beschleunigte. Die Polizisten nahmen die Nachfahrt auf der B 137 Richtung Süden auf. Dabei raste der Lenker mit einer Geschwindigkeit von 190 km/h anstatt der erlaubten 70 km/h. Bei der Kreuzung B 137 mit der Oberfeldstraße hielt der 27-jährige rumänische Lenker aufgrund des Rotlichtes an. Die Polizisten kontrollierten das Fahrzeug, indem sich der 27-jährige Lenker, am Beifahrersitz ein Freund und dessen 10-jährige Tochter am Rücksitz befanden. Der Lenker wird angezeigt.

Auseinandersetzung in Lokal

Stadt Wels

In einem Welser Lokal kam es am 26. Juni 2022 gegen 4:20 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 27-Jähriger schlug einem 25-Jährigen mit einem Bierkrug ins Gesicht und verletzte ihn dabei schwer. Im Anschluss verließ er die Örtlichkeit. Wenige Meter weiter hielten ihn Passanten an. Dabei nötigte er mit einer zerbrochenen Glasflasche die Passanten zur Abstandnahme, ließ jedoch kurze Zeit später davon ab und konnte von den Passanten bis zum Eintreffen der Polizei angehalten werden. Die Beamten nahmen den Mann fest und lieferten ihn ins Polizeianhaltezentrum Wels ein.

Motorradfahrer überschlug sich – Zeugenaufruf – Nachtrag

Bezirk Freistadt

Aufgrund des Zeugenaufrufes in den Medien hat sich der Lenker des orangefarbenen Ferrari heute bei der Polizeiinspektion Bad Zell gemeldet. Auch der Lenker des blauen Ferrari ist bekannt. Laut dem derzeitigen Ermittlungsstand waren beide Sportwagen nicht in den Unfall verwickelt und die Lenker können auch keine Angaben zum Unfallhergang machen.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 26. Juni 2022:

Ein 56-Jähriger aus Linz fuhr mit seinem Motorrad am 25. Juni 2022 gegen 18:20 Uhr auf der Mühlviertler Alm Landesstraße von Bad Zell kommend Richtung Schönau im Mühlkreis. Unmittelbar vor einer unübersichtlichen Rechtskurve bei StrKm 2,550 im Gemeindegebiet von Bad Zell dürfte der Mann versucht haben, einen vor ihm fahrenden orangefarbenen Ferrari zu überholen. Aus bislang noch unbekannter Ursache fuhr der 56-Jährige jedoch beinahe ungebremst über eine Böschung gerade aus. Das Motorrad überschlug sich mehrmals und der 56-Jährige kam erst nach etwa 65,5 Metern auf einer abschüssigen Wiese zum Liegen. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Kepler Uniklinikum nach Linz eingeliefert.

Zeugenaufruf:
Der Lenker des orangefarbenen Sportwagens, vermutlich ein Ferrari, Mann, etwa 40 Jahre alt, schlank, kurzes brünettes Haar und Brillenträger möge sich bitte unter 059133/4301 bei der Polizeiinspektion Bad Zell melden.
Laut Aussagen unbeteiligter Straßenbenützer war vor dem orangefarbenen Sportwagen ein dunkelblauer Ferrari unterwegs.

Motorradlenker in Hecke geschleudert

Bezirk Braunau

Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war mit seinem Motorrad am 26. Juni 2022 gegen 13:35 Uhr im Gemeindegebiet von Überackern auf der Weilhart Landesstraße, L501, Richtung Ach unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Mann auf Höhe des StrKm 13,100 im Bereich einer langgezogenen Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab. Das Motorrad überschlug sich mehrmals und kam schließlich wieder auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der 56-Jährige wurde in eine angrenzende Hecke geschleudert und blieb dort mit Verletzungen unbestimmten Grades liegen. Seine 48-jährige Lebensgefährtin, die mit dem Motorrad hinter ihm fuhr, leistete umgehend Erste Hilfe. Der Mann wurde nach der notärztlichen Erstversorgung in das InnKlinikum Altötting (Deutschland) eingeliefert.

Schwerpunktaktionen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Kräfte der Landesverkehrsabteilung OÖ (LVA) und des BPK Steyr-Land führten am 25. Juni 2022, von 9 bis 20 Uhr, eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt illegales Fahrzeugtuning sowie Geschwindigkeit (Radar) anlässlich eines Tuning-Treffens im Bereich der „Forsteralm“ in Gaflenz durch. Die technische Überprüfung der Fahrzeuge erfolgte im Ortsteil Oberland, Gemeindegebiet von Gaflenz, durch Sachverständige des Amtes der OÖ. Landesregierung. Bei der Schwerpunktaktion wurden von den eingesetzten Streifen insgesamt 93 Fahrzeuge kontrolliert, davon 27 einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen. An neun Fahrzeugen wurden Mängel mit Gefahr im Verzug (Technik und Lärm) festgestellt, bei diesen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt wurden wegen technischen Mängeln an Fahrzeugen 40 Anzeigen erstattet. Außerdem wurde bei 868 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen, 33 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt. 
Bereits in der Nacht von 24. auf 25. Juni 2022 wurde von fünf Zivilstreifen der Autobahnpolizeiinspektionen und einer Zivilstreife der LVA eine Schwerpunktkontrolle „Drogen im Straßenverkehr“ in den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck durchgeführt. Dabei wurden sechs Drogenlenker angehalten und von einem Arzt für fahruntauglich erklärt. Vier weitere Verkehrsteilnehmer waren unter Alkoholeinfluss und zwei ohne Besitz eines Führerscheines unterwegs. Außerdem wurden vier Anzeigen und zwölf Organmandate wegen diverser Verkehrsdelikte ausgestellt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV