Bad Ischl: Lions Enten Grand Prix – der Vorverkauf läuft

Auf allen Gewässern des inneren Salzkammergutes werden derzeit trainierende Ententeams gesichtet

Zunächst ganz inkognito, später von Insidern aber doch erkannt, weilte kürzlich der Präsident des französischen Entenverbandes, Jean Baptiste Canard à l’Orange, zur Besichtigung der Rennstrecke im Salzkammergut. Eine Delegation der berühmten Pariser „Les Canards Déchaînées“ wurde beim Flachwassertraining am Attersee gesichtet.

Inzwischen hat der Ticketvorverkauf begonnen, auch kommenden Freitag werden zusätzlich Lions Mitglieder am Wochenmarkt Startnummerntickets verkaufen.

Täglich kommen Anmeldungen aus nah und fern herein: neben der erwähnten französischen Elite-Ententruppe haben auch Her Majesty’s Royal Ducks aus Northumberland, die Rennentenstaffel aus Entenhausen und die  Veselé Kachny z Brna (= Die lustigen Enten aus Brünn) ihre Anmeldung abgegeben. Letztere haben einen historischen Bezug zu Bad Ischl, waren doch die Ururgroßeltern der heutigen Enten schon beim Thronjubiläum 1908 hier schwimmend am Kaiser vorbeidefiliert.

Beim Grand Prix gelten strenge Regeln und Fairness ist oberstes Gebot. Haxlbeißen, Zwicken, Nachschnappen und Beschimpfen des Gegners ist während des Rennens verboten, das Absingen fröhlicher Entenlieder ist hingegen erlaubt. Man darf nicht davonfliegen, keine Fische fangen und sich auch nicht füttern lassen. Ein spannendes Rennen ist also garantiert!

Mag. Alfred Reimair

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV