Vöcklabruck bekommt neuen Post Partner

Post Partner bleibt der Innenstadt erhalten

Als vor drei Jahren das Postamt der Vöcklabrucker Innenstadt den Rücken kehrte, hatte die damalige Wirtschaftsstadträtin Elisabeth Kölblinger alle Hebel in Bewegung gesetzt, um auch der Innenstadt das Service von Post und Bank zu erhalten. Im Tourismusbüro wurde daraufhin im Sommer 2019 ein Post Partner eingerichtet – zur großen Freude aller, die ihre Postgeschäfte in ihrem nahen Umkreis und zu Fuß erledigen wollten oder mussten.

2022 stellte sich das Problem jedoch erneut, da der Post Partner im Tourismusbüro mit Ende Juni seine Pforten schließt. Elisabeth Kölblinger, mittlerweile Vizebürgermeisterin, aktivierte ihre Kontakte aus dem Jahr 2019, führte unzählige Telefonate, klapperte gemeinsam mit Stadtmanagerin Ulli Meinhart und zwei Vertretern der Post alle eventuell in Frage kommenden Objekte ab, inspizierte Geschäftslokale auf ihre Tauglichkeit.

In „Neudorfers SchmeckEck“ wurde Kölblinger schließlich fündig: Die Unternehmerin Aurelia Neudorfer sagte zu, in Zukunft als „Post Partnerin“ für die Vöcklabrucker:innen da zu sein. Am 30. Mai segnete der Gemeinderat das Projekt ab.

„Ein Postpartner ist dringend notwendig für die Bewohner:innen und Unternehmer:innen, zudem ein wichtiger Frequenzbringer für die Innenstadt. Zum Glück haben sich die vielen Stunden und Gespräche gelohnt. Ich bin sehr froh, dass diese wichtige Dienstleistung damit im Zentrum erhalten bleibt“, ist Elisabeth Kölblinger erleichtert.

Der Post Partner wird sich wieder im alten Postgebäude, am Graben 8, befinden, nur dass Kunden künftig den rechten anstelle des linken Eingangs nehmen. Nun muss der Standort im Zuge umfangreicher Adaptierungsarbeiten zum Post Partner inklusive Bank 99 umgebaut werden, doch ab Donnerstag, 1. September, wird im Stadtzentrum wieder ein Post Partner zur Verfügung stehen. Und das mit einem deutlichen Plus an Service, denn er wird auch in der Mittagszeit und an Samstagen geöffnet sein.

Zudem konnte die „gute Seele“ des bisherigen Post Partners, Beate Scherndl, als „neue, alte“ Mitarbeiterin gewonnen werden, die mit der Materie bereits bestens vertraut ist.

Elisabeth Kölblinger: „Ich danke Aurelia Neudorfer für ihre Bereitschaft, den Postpartner zu übernehmen, und Beate Scherndl für ihre Treue als Mitarbeiterin.“

(c)Stadtamt Vöcklabruck

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV