Landesrat Achleitner: Im freien Fall um die halbe Erde – Konsulententitel für Fallschirmspringer Johann Kaindlstorfer

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner: „Verdiente Würdigung für die großen Verdienste von Johann Kaindlstorfer um den Fallschirmsport in Oberösterreich“

Johann Kaindlstorfer aus Taufkirchen an der Pram wurde im Rahmen einer kleinen Feier von Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner die höchste Sportauszeichnung des Landes OÖ, der Titel „Konsulent des Landes OÖ für das Sportwesen“, verliehen: „Damit sollen die großen Verdienste von Johann Kaindlstorfer für den Fallschirmsport in Oberösterreich entsprechend gewürdigt werden“, hob Landesrat Achleitner hervor.

Kaindlstorfer, der bereits über 8.000 Fallschirmsprünge absolviert hat, war in Oberösterreich der erste Tandempilot für Fallschirmspringen und der erste Sprunglehrer in OÖ, der über die Berechtigung verfügte, dass Fallschirmspringer/innen bereits beim 1. Absprung aus 4.000 m springen können und dabei von zwei Fallschirmsprunglehrern im freien Fall begleitet werden. Weiters war er viele Jahre Ausbildungsleiter beim Union Fallschirmspringerclub Linz und hat in dieser Funktion mehr als 300 Fallschirmspringer ausgebildet. Kaindlstorfer feierte auch viele Erfolge bei Meisterschaften und war auch Teilnehmer von österreichischen und weltweiten Formationsrekordversuchen.

v.l.: Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner hat Johann Kaindlstorfer den Titel „Konsulent des Landes OÖ für das Sportwesen“ verliehen.
v.l.: Obmann Walter Gupfinger, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner, Johann Kaindlstorfer, Brunhilde Kettl, Sportunion-Präsident Franz Schiefermair.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV