Ermittlungen gegen Jugendliche – 68 Straftaten geklärt//Frau teilweise von Traktorreifen überrollt. Aktuelle OÖ Polizeimeldungen.

Bezirk Perg

Nach Erhebungen wegen Verdachts des Besitzes eines Lichtbildes mit kinderpornographischer Darstellung gegen einen 16-Jährigen wurde dessen Mobiltelefon von Polizisten sichergestellt und ausgewertet.
Im Zuge der Auswertung konnten in diversen WhatsApp-Chats mehrere Lichtbilder und Videos festgestellt werden, welche den Verdacht des Verbotsgesetz bzw. der Verhetzung ergaben. In weiterer Folge wurden von Beamten der Polizeiinspektion Sankt Georgen an der Gusen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Linz insgesamt sieben Mobiltelefone von Jugendlichen sichergestellt und ausgewertet.
Bei der Sicherstellung des Mobiltelefons eines 15-Jährigen kam es zu einem Widerstand gegen die Staatsgewalt, Schwerer Körperverletzung bzw. zur Unterdrückung eines Beweismittels, wobei der Bursch den Beamten das bereits sichergestellte Mobiltelefon aus der Hand riss, damit zu Fuß flüchtete und das Mobiltelefon verschwinden ließ, bevor er festgenommen werden konnte. Bei dieser Amtshandlung wurde eine Polizistin leicht verletzt.
Bei umfangreichen weiteren Erhebungen konnten mehrere Fotos und Videos, eine große Anzahl von Bildern mit nationalsozialistischem Gedankengut und Bildern, welche den Tatbestand der Verhetzung erfüllten, sichergestellt werden. Weiters wurden diverse Bilder und Videos mit kinderpornographischen Darstellungen festgestellt.
Insgesamt wurden 25 Personen wegen Verdachts des Verbotsgesetzes, 14 Personen wegen Verdachts der Pornographischen Darstellung Minderjähriger und sechs Personen wegen Verdachts der Verhetzung angezeigt.
Im Zuge der Erhebungen konnten noch eine große Anzahl Sachbeschädigungen und mehrere Diebstähle von Verkehrszeichen im Ortsgebiet von Sankt Georgen an der Gusen geklärt werden, wobei als Beschuldigter der 15-Jährige und ein 17-Jähriger ausgeforscht werden konnten. Die Schadenshöhe belief sich laut der geschädigten Gemeinde Sankt Georgen und ÖBB Infrastruktur auf mindestens 2.330 Euro. Eine Schadensgutmachung erfolgte teilweise.
Eine 15-Jährige wurde wegen Verdachts der Urkundenfälschung angezeigt. Sie veränderte das Geburtstdatums auf ihrem Jugendnetzticket.
Ein 17-Jähriger wurde wegen Verdachts der Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt. Er blendete Autofahrer mit einem leistungsstarken Laser.
Außerdem wurden zwölf Personen nach dem Suchtmittelgesetz (Erwerb, Besitz und Weitergabe von Marihuana, Ecstasy und Xanax) angezeigt.
Bisher wurden insgesamt 68 Delikte nach dem Strafgesetzbuch und den strafrechtlichen Nebengesetzen angezeigt. Alle Beteiligten stammen aus den Bezirken Perg, Urfahr-Umgebung und Linz-Land.

Raub auf Apotheke geklärt – Täter in Haft

LKA OÖ/SPK Linz

Beamte des Landeskriminalamtes OÖ konnten in Zusammenarbeit mit Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Linz den bewaffneten Raubüberfall vom 17. Juni 2022 auf die Apotheke in Linz einer Klärung zuführen und den Täter, einen 30-jährigen Linzer, festnehmen.
Demnach steht der 30-jährige Arbeitslose und Suchtgiftgewohnte im dringenden Verdacht, mit einem Messer bewaffnet und mit zwei FFP2 Masken maskiert, Angestellte der Apotheke zur Herausgabe von Benzodiazepinen und Opiaten genötigt zu haben.
Der 30-Jährige zeigte sich im Zuge seiner Vernehmung vollumfänglich geständig und führte als Motiv seine starken vom Drogenkonsum herrührenden Entzugserscheinungen aus.
Die verwendete Tatwaffe konnte unmittelbar nach der Tat bei einer Nachsuche durch Beamte der Diensthundeinspektion Linz aufgefunden und sichergestellt werden. Der Verdächtige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt.

Frau teilweise von Traktorreifen überrollt

Bezirk Freistadt

Am 24. Juni 2022 gegen 16:26 Uhr ereignete sich auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Bezirk Freistadt ein Unfall mit einem Traktor. 
Der Traktor sollte vom 9-Jährigen für Mäharbeiten rückwärts aus einer Garage gefahren werden. Die Mutter des 9-Jährigen gab ihm dabei von links neben der Kabine des Traktors stehend Anweisungen. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der Traktor nach dem Starten aber nicht wie gewollt rückwärts nach hinten, sondern machte laut Angaben des 9-Jährigen einen „Hüpfer“ nach vorne. Die 45-jährige Frau kam dabei teilweise unter den linken Hinterreifen des Traktors und wurde unbestimmten Grades verletzt. Sie war ansprechbar und konnte den Unfallhergang, wie vom Sohn geschildert, bestätigen. 
Der Rettungshubschrauber „C10“ flog die Verletzte nach der Erstversorgung des Notarztteams und der Rettung ins UKH Linz.

Der Polizei den Vorrang genommen – drei Verletzte

Bezirk Linz-Land

Am 24. Juni 2022 gegen 17:53 Uhr fuhr ein Polizist der Polizeiinspektion Pasching mit einem Streifenwagen in Pasching auf der Paschinger Landesstraße in Richtung Leonding.
Die Streife „Pasching 1“ befand sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Einsatzfahrt. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn fuhr eine 24-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land mit einem Pkw unmittelbar vor dem Einsatzfahrzeug von einem Parkplatz in die bevorrangte Landesstraße ein. Trotz eines sofortigen Ausweichversuchs und einer Notbremsung durch den Polizisten kam es zu einem rechtwinkeligen Zusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. 
Beim Unfall wurden der Polizist, seine auf dem Beifahrersitz mitfahrende Kollegin sowie die Pkw-Lenkerin unbestimmten Grades verletzt.
Alle drei Personen wurden mit der Rettung in Krankenhäuser nach Linz eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV