Erfreuliche Maturaergebnisse aus Oberösterreich

Insgesamt 6.343 Kandidatinnen und Kandidaten traten heuer zur Reife- und Diplomprüfung an. Die meisten können jetzt das Bestehen dieser wichtigen Abschlussprüfung feiern.
„Bildung ist die Chance für junge Menschen, sich für ihre Zukunft zu rüsten und die Möglichkeit für jede und jeden Einzelnen, seine Talente zu entfalten. Gerade in den herausfordernden Zeiten der vergangenen Jahre sind die wirklich guten Ergebnisse der Reife- und Diplomprüfungen der Schülerinnen und Schüler aus Oberösterreich ein besonders erfreuliches Zeichen. Wir gratulieren allen zur bestandenen Reife- und Diplomprüfung“, freuen sich LH- Stellvertreterin Christine Haberlander und Bildungsdirektor Alfred Klampfer.

Im Bundesländervergleich bei der Zentralmatura weisen in Mathematik (AHS) Oberösterreich (22,3 Prozent Sehr gut) und Kärnten (21,7 Prozent Sehr gut) die besten Ergebnisse auf. In der Angewandten Mathematik (BHS) ist ebenfalls Oberösterreich mit 15,7 Prozent Sehr gut Spitzenreiter.

Die hier gezeigten Beurteilungen sind die Endnoten bzw. Klausurnoten inklusive Jahresnoten nach Kompensationsprüfungen.

„Die Ergebnisse aus Oberösterreich sind wirklich erfreulich. Besonders hervorheben möchten wir die wenigen ‚Nicht genügend‘ in allen Gegenständen, sowie die Spitzenleistungen im Österreichvergleich in der Mathematik in der AHS sowie in Englisch in den BHS. Diese Ergebnisse zeigen, dass es trotz teilweiser herausfordernder Bedingungen in den letzten Jahren gelungen ist, Dank des Engagements der Pädagoginnen und Pädagogen sowie des Eifers der Jugendlichen, diese großartigen Leistungen abzurufen. Es freut uns, dass so viele nun entspannt in ihren neuen Lebensabschnitt starten können“, so Haberlander und Klampfer abschließend

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV