Bauer durch Heuballen schwer verletzt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Freistadt

Zu einem landwirtschaftlichen Unfall kam es am 19. Juni 2022 gegen 15 Uhr im Gemeindegebiet von Neumarkt im Mühlkreis. Ein 80-jähriger Landwirt transportierte dabei Heuballen mit einem Hoflader in das Heulager und stapelte sie dort auf einer Palette übereinander. Aufgrund eines Dachsparrens dürfte sich der oberste der drei gestapelten Heuballen verkeilt haben. Der Bauer dürfte deshalb versucht haben, mit einer Heugabel den Ballenturm gerade zu richten. Dieser stürzte jedoch in Richtung des Mannes. Nachdem seine Tochter längere Zeit nichts von ihrem Vater gehört hatte, hielt sie im Heulager Nachschau und fand den 80-Jährigen am Boden liegend und vor Schmerzen stöhnend. Nachdem der Mann ob seiner schweren Verletzungen noch keine Angaben zum Unfall machen konnte, ist der genaue Hergang noch nicht restlos geklärt. Er wurde ins Linzer Unfallkrankenhaus eingeliefert.

Raub geklärt

Landeskriminalamt OÖ

Am 20. Mai 2022 gegen 2 Uhr wurde ein 24-jähriger Linzer am Heimweg im Linzer Stadtgebiet von zwei vorerst unbekannten Tätern unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld genötigt. Da der 24-Jährige jedoch kein Bargeld dabei hatte, stahlen die Täter seinen Rucksack. Die zwei unbekannten Täter flüchteten, wo bereits ein weiterer Mittäter im Fluchtfahrzeug wartete. Die flüchtenden Täter wurden unmittelbar vor einer Tankstelle von nachkommenden Freunden des Opfers wahrgenommen. Ein 19-Jähriger versuchte, den Täter mit dem geraubten Rucksack an der Flucht zu hindern. Dieser schlug dem 19-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt mit der Faust ins Gesicht. Beide Täter stiegen dann ins Fluchtfahrzeug zu und setzten die Flucht fort. Im Zuge der weiteren Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem LKA OÖ – Cybercrime sowie Analyse – konnte ein 17-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger als Fluchtfahrzeuglenker ausgeforscht werden. Ebenso konnte die beiden unmittelbaren Täter, zwei tschetschenische Staatsangehörige im Alter von 26 und 29 Jahren, ausgeforscht werden. Alle drei Beschuldigten wurden aufgrund der Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz von Beamten des LKA OÖ (EGS OÖ) festgenommen und in die Justizanstalt Linz überstellt. Lediglich der 17-jährige Fluchtfahrzeuglenker zeigte sich hinsichtlich der
Raubabsicht geständig.

Unfalllenker ließ E-Biker zurück

Bezirk Urfahr-Umgebung

Am 19. Juni 2022 um 14:15 Uhr fuhr ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung mit seinem E-Bike auf der Gemeindestraße Oberstraß in St. Gotthard Richtung Eschlberg Zentrum. Auf Höhe Oberstraß 2 kam ihm ein heller Pkw aus dem Bezirk Linz-Land entgegen und schnitt den E-Biker, sodass dieser nach rechts ausweichen musste, in die Abwasserrinne geriet und zu Sturz kam. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Der unbekannte Pkw-Lenker setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Der 48-Jährige wurde ins Klinikum Rohrbach eingeliefert. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ottensheim unter der Telefonnummer 059 133 4337 in Verbindung zu setzen.

Bei Verkehrsunfall Vorderrad ausgerissen

Bezirk Eferding

Ein 31-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr am 19. Juni 2022 gegen 12 Uhr mit seinem Pkw auf der Nibelungenbundesstraße Richtung Passau. In die Gegenrichtung fuhr ein 59-Jähriger aus den Niederlanden mit seinem Pkw. Im Gemeindegebiet von Haibach kam der Deutsche laut eigenen Angaben wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß, wodurch das Auto des 59-Jährigen in die Wiese geschleudert wurde. Beim Wagen des 31-Jährigen wurde durch den heftigen Aufprall das linke Vorderrad herausgerissen und er kam erst rund 200 Meter danach zum Stillstand. Die 26-jährige deutsche Beifahrerin des 31-Jährigen erlitt beim Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde ins Kepler Uniklinikum Linz eingeliefert. Der Niederländer und seine 58-jährige Ehefrau wurden leicht verletzt. Sie suchten keine ärztliche Hilfe auf.

Mopedfahrer fanden verunfallten Biker

Bezirk Schärding

Ein 36-jähriger ungarischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Schärding lenkte am 19. Juni 2022 gegen 14 Uhr sein Motorrad auf der B129 Richtung Sigharting. In der Ortschaft Kalling geriet er auf die dortige Bordsteinkante und kam dadurch zu Sturz. Er blieb neben dem Motorrad liegen, war jedoch ansprechbar. Nachkommende Mopedfahrer fanden den Verletzten und setzten die Rettungskette in Gang. Der 36-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber in das Kepler Uniklinikum Linz geflogen.

Alkoholisierter Mopedfahrer kam zu Sturz

Bezirk Schärding

Zu einem Motorradunfall kam es am Abend des 18. Juni 2022 im Stadtgebiet von Schärding. Dabei fuhr ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Schärding mit seinem Motorfahrrad auf der Bahnhofstraße in Schärding in Richtung der Kreuzung mit der Otterbacher Straße. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Mann auf Höhe des Hauses Bahnhofstraße 43 zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Nach Notärztlicher Erstversorgung wurde er ins Krankenhaus Ried eingeliefert. Der Alkotest ergab 1,16 Promille. Er wird angezeigt.

Alkolenker mit Fahrrad gestürzt

Bezirk Rohrbach

Ein 53-jähriger Rumäne aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 18. Juni 2022 gegen 19 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Haslacher Landesstraße Richtung Neudorf. Aus noch ungeklärter Ursache kam er im Ortsgebiet von Haslach aus eigenem zu Sturz und kollidierte mit einer Leitschiene. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Rohrbach eingeliefert. Ein dort durchgeführter Alkotest ergab 2,16 Promille. Der Mann wird angezeigt.

Überholmanöver abgebrochen – Nachkommender Biker stürzte

Bezirk Rohrbach

Zu einem Motorradunfall kam es am Abend des 18. Juni 2022 im Gemeindegebiet von St. Stefan am Walde. Dabei fuhr ein 51-jähriger Deutscher gegen 18:30 Uhr als Zweiter einer vierköpfigen Motorradgruppe auf der B 38 in Fahrtrichtung Haslach. Vor einer Linkskurve wollte der vor ihm fahrende 60-jährige Deutsche einen Lkw überholen, brach das Überholmanöver jedoch ab, da ihm plötzlich der Platz für ein gefahrloses Überholen zu gering erschien. Der 51-Jährige, der mit diesem Fahrmanöver offenbar nicht gerechnet hatte, bremste sein Fahrzeug daraufhin abrupt ab, stürzte und prallte gegen die dortige Leitplanke. Er erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus Rohrbach eingeliefert.

E-Biker stürzte

Bezirk Urfahr-Umgebung

Mit seinem E-Bike zu Sturz kam ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung am 18. Juni 2022 im Gemeindegebiet von Vorderweißenbach. Der Mann war mit seinem Pedelec auf einer öffentlichen Forststraße im Gebiet vom Sternwald, nächst den Windrädern, unterwegs gewesen. Aus noch unbekannter Ursache kam er plötzlich zu Sturz. Eine zufällig vorbeikommende Radfahrerin bemerkte den Verunfallten, leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Ukh nach Linz geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV