Wegeverschönerungsverein Hallstatt hielt seine Jahreshauptversammlung & Neuwahlen ab

Obfrau Roswitha Seethaler kann bei der 6. Jahreshauptversammlung die Mitglieder und als Ehrengäste Bgm. Alexander Scheutz, Vize-Bgm. Alfred Gamsjäger und Johannes Pilz begrüßen. Der Verein feiert heuer sein 10-jähriges Bestehen und die Obfrau gibt mit einer Powerpoint-Präsentation einen detaillierten Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten, die in dieser Zeit erfolgreich durchgeführt wurden. Außerdem hat sie drei Fotobücher mit je 100 Seiten, die die Arbeiten des Teams festhalten, erstellt und diese liegen zur Einsichtnahme auf. Helmut Schenner berichtet über die verschiedenen Arbeiten im Jahr 2020/21. Wege wurden gesäubert und instandgehalten. In Absprache mit dem Revierförster Norbert Meier wurde eine Einfriedung des Wunderbaldinger Denkmals angefertigt. Der Platz des San Marco Denkmals ist erneuert worden. Für die Sanierung von 52 Stufen beim Aufgang  von der Eislgasse zum Vesperbild wurden 48 Stunden aufgewendet. Durch einen Felssturz mussten beim Weg zum Gletschergarten 48 Stufen in 71 Arbeitsstunden erneuert werden. Ein Platz der Stille wurde geschaffen, u.v.m.  Kassier Alfred Hemetzberger legte einen positiven Kassabericht vor und erhielt von der Versammlung die Entlastung.

Die Neuwahlen 2022 brachten einstimmig folgenden Vorstand: Obfrau Roswitha Seethaler, Stvtr. Helmut Schenner und Rudolf Scheutz, Schriftführerin Gisela Kalchschmid, Stvtr. Alfred Gamsjäger, Kassier Alfred Hemetzberger, Kassaprüfer Martina Scheutz, Alfred Gamsjäger. Unter Punkt Allfälliges gab es verschiedene Anregung die in den kommenden Jahren sicher umgesetzt werden. Hermann Pilz, Obmann der Ortsgruppe Naturfreunde Hallstatt, die im letzten Jahr nach Bad Goisern gewechselt sind, übergibt dem Verein einen großzügigen Scheck in der Höhe von € 2.000,-. In seinen Grußworten lobte Bgm. Alexander Scheutz neben den fachmännischen Arbeitseinsätzen auch die gute Zusammenarbeit im Verein und sagte weitere Unterstützung für die nächsten größeren Projekte zu. Er dankte allen Beteiligten für ihre Bereitschaft und Mitarbeit: „Für die Gemeinde ist dieser Verein unverzichtbar, eine große Unterstützung und Bereicherung für den Ort!“. Zum Abschluss der Versammlung hielt OS Johannes Pilz einen ausführlichen Vortrag über Flora und Fauna im Bereich der Straßen und Wege im Gemeindegebiet Hallstatt. Es gibt viele Wiesenblumen und Insekten die bedroht sind. Bei den Sanierungsarbeiten sollt man darauf entsprechend Rücksicht nehmen. Er bot bei verschiedenen Projekten seine beratende Mitwirkung an. Dies wurde mit Applaus quittiert. Mit einem Dank an alle Geld- und Sachspender und der Hoffnung auf eine unfallfreie und erfolgreiche neue Periode, beendete Obfrau Roswitha Seethaler die Versammlung.

v.l. Regina Scheutz, Rudolf Scheutz, Obfrau Roswitha Seethaler, Gerhard Krumböck, Gisela Kalchschmid, Helmut Schenner, Hermann Pilz, Rudolf Prohaska, Martina Scheutz, Alfred Hemetzberger, Bgm. Alexander Scheutz, Vize-Bgm. Alfred Gamsjäger – Foto Franz Frühauf

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV