Alkoholisierte ging auf Wirte und Polizisten los – aktuelle oberösterreichische Polizeimeldungen

Stadt Linz

Weil es zwischen den Betreibern einer Bar an einem Badesee in Linz und einem alkoholisierten Gast zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war, mussten Polizisten am 12. Juni 2022 gegen 18:15 Uhr einschreiten. Die Klärung der Situation gestaltete sich jedoch äußerst schwierig, weil die alkoholisierte 32-jährige Rumänin sich sofort auch gegenüber den Polizisten aggressiv verhielt. Nachdem diese sie mehrmals aufforderten, ihr Verhalten einzustellen, die Aufforderungen jedoch wirkungslos blieben, wurde die Frau festgenommen. Obwohl ihr die Handfesseln bereits angelegt waren, begann sie mit den Beinen in Richtung der Polizisten zu treten, die dabei glücklicherweise nicht verletzt wurden. Sie wurde mit dem Arrestantenwagen ins Linzer Polizeianhaltezentrum eingeliefert, wo sie derart renitent war, dass ihr auch die Fußfesseln angelegt werden mussten. Das Betreiberehepaar, eine 41-jährige und ein 50-jähriger Linzer, wurden bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt.

Suchtgift-Verdächtiger fuhr unter Drogeneinfluss zur Polizei

Bezirk Rohrbach

Suchtgift-Verdächtiger fuhr unter Drogeneinfluss zur Polizei

Wegen Suchtmitteldelikten war ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Eferding am 13. Juni 2022 um 14 Uhr bei der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach zur Vernehmung geladen. Bei der Befragung, die in Anwesenheit seiner Rechtsanwältin abgehalten wurde, bemerkten die Beamten Anzeichen einer Suchtgiftbeeinträchtigung. Angesprochen darauf, dass er zuvor seinen Pkw zur Dienststelle gelenkt hatte, gab er nach anfänglichem Zögern zu, regelmäßiger Cannabiskonsument zu sein und zuletzt am Vorabend Marihuana geraucht zu haben. Bei der anschließenden klinischen Untersuchung durch den Polizeiarzt wurde eine Fahruntauglichkeit diagnostiziert. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und er wird angezeigt.

Mopedlenker kollidierte mit Schulkindern

Bezirk Freistadt

Zu einem Unfall am Schulweg mit drei Verletzten kam es am 13. Juni 2022 gegen 7:30 Uhr im Stadtgebiet von Freistadt. Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr dabei mit seinem Pkw auf der Brauhausstraße Richtung Stifterplatz. Vor dem Eingang der Volksschule hielt er an, weil zwei Schulkinder, ein 10-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt und sein 11-jähriger Bruder, die Straße überqueren wollten. Gleichzeitig stieg auch der Sohn des 42-Jährigen aus, um die Volksschule zu besuchen. Zum selben Zeitpunkt fuhr hinter dem Pkw-Lenker ein 15-jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Freistadt. Er fuhr an dem anhaltenden Wagen vorbei und es kam zum Zusammenstoß mit den beiden querenden Schulkindern. Die beiden und der Mopedlenker erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden ins Lkh Freistadt eingeliefert.

Arbeiter geriet in Propeller einer Luftkühlung

Bezirk Ried

Zu einem Arbeitsunfall kam es am Morgen des 13. Juni 2022 bei der Kläranlage in Ort im Innkreis. Gegen 8:20 Uhr führte ein 27-Jähriger aus Villach Sanierungsarbeiten durch. Bevor die Pumparbeiten an den dortigen Kanälen begonnen werden konnten, versuchte der Arbeiter und seine beiden Kollegen, ein defektes Hydraulikaggregat zu reparieren, da aus der Hydraulikpumpe Öl austrat. Der Mann tastete die Kanten des Öltanks ab, um die Austrittsstelle zu finden, während das Gerät in Betrieb war. Er geriet dabei mit Zeige- und Mittelfinger seiner linken Hand zu nah an den Propeller der Luftkühlung. Obwohl er Arbeitshandschuhe trug, erlitt er an den beiden Fingern Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ried im Innkreis geflogen.

Klärung einer Einbruchsdiebstahlsserie

Bezirk Perg

Durch Ermittlungen in Zusammenarbeit von Beamten des Landeskriminalamtes und Beamten der Polizeiinspektionen Perg und Grein konnten einer fünfköpfigen rumänischen Tätergruppe aus dem Bezirk Perg 29 Einbruchsdiebstähle im Zeitraum von 16. April 2021 bis 16. Jänner 2022 nachgewiesen werden. Die Tatörtlichkeiten erstreckten sich vorwiegend auf Schulen, öffentliche Gebäude und Kfz-Betriebe, teilweise blieb es bei Versuchen. 
Von diesen 29 Einbrüchen wurden 17 in Oberösterreich (Bezirke Perg, Freistadt, Linz-Land, Gmunden, Vöcklabruck), sechs in Niederösterreich (Bezirk St Pölten-Land) und sechs in der Steiermark (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) verübt. Dadurch entstanden Schäden in sechststelliger Gesamthöhe. Auch der Wert der erbeuteten Gegenstände liegt im sechsstelligen Eurobereich. Bei einem Einbruch in Vöcklabruck stahlen die Beschuldigten einen Pkw, welcher im Zuge der Ermittlungen in Schwertberg sichergestellt werden konnte. In einem Kfz-Betrieb im Bezirk Perg öffneten sie einen Tresor gewaltsam und stahlen daraus Bargeld in fünfstelliger Höhe. 
Die Einbruchsdiebstähle wurden in wechselweiser Zusammensetzung verübt, in sechs Fällen blieb es beim Versuch, in neun vollendeten Fällen wurden die im Tatobjekt befindlichen Tresore entweder gewaltsam oder durch Nachsperren mit aufgefundenen Schlüsseln geöffnet und daraus Bargeld erbeutet.

Die vier bisher festgenommenen rumänischen Beschuldigten im Alter von 22, 32, 39 und 40 Jahren sind großteils geständig. Sie befinden sich in der Justizanstalt Linz in Untersuchungshaft, ein Beschuldigter ist noch flüchtig.

Wohnung geriet in Brand

Stadt Linz

Aus noch ungeklärter Ursache kam es am 12. Juni 2022 gegen 19 Uhr zu einem Brand in einer Linzer Dachgeschosswohnung. Im Bereich des Balkons, auf dem sich laut Aussagen der Bewohner eine LED-Lichterkette und zwei Aschenbecher mit Zigaretten befanden, hatte sich das Feuer entfacht, nachdem die Bewohner, eine 33-Jährige und ein 34-Jähriger, gegen 17:20 Uhr die Wohnung verlassen hatten. Bei den Löscharbeiten mussten sämtliche Bewohner des Hauses in der Holzstraße evakuiert werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand und die evakuierten Bewohner konnten nach Abschluss der Feuerwehrarbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Klärung der Brandursache wird ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle hinzugezogen.

Pkw überschlug sich

Bezirk Braunau

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 12. Juni 2022 gegen 16:30 Uhr im Gemeindegebiet von Mattighofen. Dabei lenkte ein 20-jähriger deutscher Staatsbürger seinen Pkw auf der B147 von Munderfing kommend in Richtung Mattighofen. Auf dem Beifahrersitz befand sich sein 17-jähriger deutscher Freund. Die beiden befanden sich nach einer Klettersteigtour in Salzburg auf dem Nachhauseweg. Im Ortsgebiet von Mattighofen kam der Wagen links von der Fahrbahn ab, überschlug sich an der dortigen Böschung und kam auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Insassen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Raub am Hauptbahnhof – Polizei bittet um Hinweise

Stadt Linz

Mehrere Polizeistreifen fuhren am 12. Juni 2022 gegen 23:20 Uhr zum Linzer Hauptbahnhof, weil es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen gekommen war. Bei den ersten Erhebungen stellte sich schnell heraus, dass das noch vor Ort befindliche stark alkoholisierte Opfer, ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land, nach einer handgreiflichen Streitigkeit von seinen beiden Kontrahenten ausgeraubt worden war. Der 31-Jährige war zunächst wegen einer Zigarette mit den beiden, eine Frau und ein Mann, in Streit geraten. Der Mann begann dabei das Opfer zu schubsen und, als dieses die Örtlichkeit über die Treppe verlassen wollte, bewarf er es mit einem Handy. Die Frau ging dem 31-Jährigen nach und schlug ihn von hinten, sodass dieser zu Sturz kam. Auf den am Boden Liegenden schlug sie dann mehrmals im Kopf- und Halsbereich ein und versuchte in dessen Hosentaschen zu greifen. Dies gelang ihr schließlich auch und sie raubte die Geldbörse des Mannes. Passanten hinderten sie jedoch kurz an der Flucht, woraufhin sie ihren Rucksack zurückließ und gemeinsam mit ihrem Mittäter in Richtung Kärntnerstraße flüchtete. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos. Bei den Befragungen vor Ort verweigerte das Opfer die Aussage.

Die beiden Flüchtenden werden wie folgt beschrieben: 
Frau: schulterlange rosa/rote Haare, 25 bis 30 Jahre alt und 175-180cm groß
Mann: schulterlange braune Haare, dunkler Teint, 25 bis 30 Jahre alt und etwa 175cm groß
Die beiden führten einen kleinen weißen Hund mit.

Das Kriminalreferat des Linzer Stadtpolizeikommandos bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133 453333.

Unfall mit Fahrerflucht – Zeugenaufruf

Bezirk Schärding

Ohne stehen zu bleiben fuhr ein Unfalllenker am 12. Juni 2022 um 18:40 Uhr im Gemeindegebiet von Münzkirchen einfach weiter. Zuvor war es zur Kollision mit einem 16-Jährigen aus dem Bezirk Schärding gekommen. Dieser war mit seinem Moped auf der L 1165 in Richtung Vichtenstein unterwegs gewesen. In einer Linkskurve kam ihm ein Pkw auf seiner Fahrbahnseite entgegen, worauf es zum seitlichen Zusammenstoß kam. Der 16-Jährige kam dabei zu Sturz und verletzte sich leicht. Er wurde nach der Unfallaufnahme von seinen Eltern ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht. Beim Pkw des Fahrerflüchtigen handelt es sich um einen schwarzen Audi des Modelles Q3 oder Q5, der auf der linken Seite leicht beschädigt sein muss. Die Polizeiinspektion Münzkirchen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133 4273.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV