Feuerwehr Laakirchen: Vermeintlicher „Wohnhausbrand“ glücklicherweise nur Defekt der Heizungsanlage

Zum Brand eines Wohnhauses in der Laakirchner Stifterstraße wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches der Stadt Laakirchen heute, 07. Juni 2022, gegen 08:30 Uhr alarmiert.

Der erste eingesetzte Erkundungstrupp unter schwerem Atemschutz konnte aber feststellen, dass es sich um keinen Brand im Kellerbereich des Hauses handelte, sondern aus einer undichten Leitung der Heizungsanlage Dampf austrat. Dies führte zu der vermeintlichen Verrauchung.

Die Feuerwehr konnte das Leck provisorisch schließen und den Einsatz nach ca. einer Stunde wieder beenden.

© Feuerwehr Laakirchen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV