Bezirk Vöcklabruck: Unfall wegen Aquaplaning

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 42-jähriger polnischer Staatsbürger fuhr am 7. Juni 2022 gegen 0:20 Uhr mit seinem Pkw auf der A1 Richtung Salzburg, laut eigenen Angaben mit überhöhter Geschwindigkeit bei starkem Regen. Erlaubt sind an dieser Stelle 100km/h bei Regen/Nässe. Im Bereich Oberwang kam er aufgrund von Aquaplaning von der Fahrbahn ab, rutschte auf der Böschung annähernd parallel zur Fahrbahn entlang, streifte dabei eine Treppe zur Fluchttüre und kam auf dem rechten Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen. Ein nachkommender Fahrzeuglenker bemerkte das fast unbeleuchtete und auf dem Dach liegende Unfallfahrzeug früh genug, konnte rechtzeitig anhalten, sicherte die Unfallstelle ab und verständigte die Einsatzkräfte. Der Unfalllenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / KALTENLEITNER

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich vom 07.06.2022, 07:07 Uhr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV