Vereinsfischen 2022 in Hallstatt

Der Hallstätter Fischerverein „Sportfischer-Vereinigung Hallstatt“ führte nach einem Jahr Pause wieder sein jährliches Vereinsfischen durch. Bei optimalem Fischerwetter wurde nach den Richtlinien der ÖBF gefischt. Am Nachmittag sind die gefangenen Fische bei der im evangelischen Kirchengarten aufgebauten Bewertungsstelle von Ehrenobmann Peter Csombai in Augenschein genommen und gemessen worden. Dieses Jahr sind 13 Sportfischer und 9 Jugendliche erfolgreich gewesen und konnten Fische rechtzeitig zur Bewertung abgeben. Am Abend trafen sich dann die Teilnehmer zur Siegerehrung und zum traditionellen Ripperlessen im Vereinslokal „Gasthaus zur Mühle“. Mit einer Reinanke von 40 cm Länge errang Johannes Pilz den Tagessieg und er durfte den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Den 2. Platz belegten ex equo Irene Unterberger und Philipp Schwarz mit einer Reinanke von 38 cm. Bei den Jungfischern war Clemens Unterberger mit einer Reinanke von 40 cm erfolgreich. Der 2. Platz ging an Emma Pilz mit einer Reinanke von 38 cm. Den 3. Platz teilen sich Elena Stampfer und Nicolas Zadoina mit einer Reinanke von 35 cm. Obmann Günther Pilz freut sich über die rege Teilnahme und hieß u.a. die neue Jungfischerin Matilda Unterberger herzlich willkommen. Zum Abschluss gab es noch eine Tombola. Sein Dank ging an die heimische Geschäftswelt und an die Fa. Büchsenmacher Struger Bad Goisern und Fa. Angelsport Sams Bad Ischl sowie an die Österreichischen Bundesforste für 1 Tageskarte.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV