Frontalzusammenstoß – drei Verletzte. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Am 4. Juni 2022 um 16:40 Uhr fuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pkw in Helpfau-Uttendorf auf der Braunauer Straße, B147, in Richtung Burgkirchen. Sie kam bei der Ortsausfahrt Uttendorf bei gerader Straßenführung laut eigenen Angaben auf Grund von Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 51-Jährigen. Am Beifahrersitz fuhr eine 54-Jährige mit. Ein 67-Jähriger fuhr direkt hinter dem Pkw der 64-Jährigen und wurde folglich Augenzeuge des Unfalls.
Die 54-jährige Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg geflogen. Die Unfalllenkerin und die 51-Jährige wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. Alle Beteiligten stammen aus dem Bezirk Braunau.

Alkolenker stürzte in Graben

Bezirk Braunau

Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr am 4. Juni 2022 um 19:55 Uhr mit seinem Pkw in Mattighofen auf der L1105, Harter Bezirksstraße, und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam rechts von der Straße ab und stürzte in den Graben.
Der Lenker konnte sich selbst befreien und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er gab an, aufgrund seines Mobiltelefons abgelenkt gewesen zu sein und deswegen die Kontrolle über seinen Pkw verloren zu haben. Der 38-Jährige wurde nach Erstversorgung durch das ÖRK ins Krankenhaus nach Ried eingeliefert. Der Pkw, an dem Totalschaden entstand, musste von der Feuerwehr mittels schwerem Rüstfahrzeug aus dem Graben geborgen werden. Ein beim 38-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,54 Promille.

Stürze mit Fahrrad, E-Bike und Scooter

Bezirke Grieskirchen, Wels Land und Braunau

Am 4. Juni 2022 verunglückten insgesamt vier Personen auf ihren „zwei Rädern“ in den Abendstunden. Darunter ein stark alkoholisierter Radfahrer:

Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr mit seinem Fahrrad in Wallern/Trattnach auf dem Mitterweg und kam laut Angaben einer Radfahrerin, welche hinter ihm fuhr, zu Sturz. Die Zeugin leitstete dem Verunfallten Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte. Der Radfahrer, der stark alkoholisiert war, ein Alkotest ergab einen Wert von 2,04 Promille, wurde mit schweren Verletzungen mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert.

Eine 57-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land fuhr mit ihrem E-Bike in Steinerkirchen/Traun auf der Eberstalzeller Straße und kollidierte mit einem Reh, welches auf die Fahrbahn gelaufen war. Sie kam zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde die Radfahrerin ins Krankenhaus Wels eingeliefert.

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr mit seinem E-Scooter in Mattighofen auf der Oberen Austraße und beförderte dabei seine 18-jährige Freundin am Trittbrett des E-Scooters. Dabei kam er vermutlich aufgrund eines zu starken Bremsmanövers zu Sturz, wodurch sich beide Personen Verletzungen unbestimmten Grades zuzogen. Die Erstversorgung erfolgte durch das Rote Kreuz Mattighofen in Zusammenarbeit mit dem HÄND Arzt.

Alkolenker mit seinen Kindern im Pkw unterwegs

Stadt Wels

Am 4. Juni 2022 wurde die Funkstreife Innenstadt 2 in Wels in die Hans-Sachs-Straße beordert, da dort laut einem Anrufer ein Pkw-Lenker ein auffälliges Fahrverhalten zeigen würde. Die Polizisten konnten schließlich den Pkw im Bereich der Reitschulgasse anhalten. Der sichtlich alkoholisierte Lenker, ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land, war mit seinen zwei Töchtern (8 und 9 Jahre) von einem Freund aus Linz nach Hause gefahren. Ein beim 43-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Während der Amtshandlung wurde der 43-Jährige zunehmend aggressiv gegenüber den Beamten, sodass dieser aufgrund seines Verhaltens vorübergehend festgenommen werden musste. Die zwei Mädchen wurden der Mutter übergeben.
Nachdem sich der Mann wieder beruhigt hatte, wurde die Festnahme aufgehoben. Er wird zur Anzeige gebracht. Der Kinder- und Jugendhilfeträger wird verständigt.

Drogenlenker mit 15-Jähriger im Kofferraum unterwegs

Stadt Steyr

Während des Streifendienstes hielten am 4. Juni 2022 um 23:25 Uhr in Steyr Polizisten einen 19-jährigen Probeführerscheinbesitzer aus Steyr bei der Kreuzung Haager Straße/Seitenstettnerstraße aufgrund dessen auffälliger Fahrweise zu einer Kontrolle an. Mit dem Pkw-Lenker befanden sich auf den ersten Blick noch vier weitere Personen im Fahrzeug.

Kurz nach Beginn der Kontrolle bemerkte ein Polizist Bewegungen unter einer ausgebreiteten Erste-Hilfe-Rettungsdecke im Kofferraum. Der Beamte öffnete umgehend den Kofferraumdeckel und fand ein 15-jähriges Mädchen, ebenfalls aus Steyr, unter der Decke liegend und ungesichert vor. Die 15-Jährige gab an, dass sie nach Hause wollte und da das Auto schon voll besetzt war, wäre sie eben im Kofferraum mitgefahren. Bei der Personenüberprüfung stellten die Polizisten fest, dass am Ausweisdokument der 15-Jährigen das Geburtsdatum verfälscht wurde. Diese gestand die Tat und gab an, nur versucht haben zu wollen sich älter zu machen.
Auch fielen den Polizisten beim 19-Jährigen deutliche Anzeichen auf eine Beeinträchtigung auf. Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ, ein freiwilliger Urin-Drogenschnelltests jedoch positiv. Daher wurde der junge Mann zur polizeiamtsärztlichen Untersuchung vorgeführt, wo eine Beeinträchtigung durch Suchtgift festgestellt wurde.
Der Steyrer wurde über die Anzeigeerstattung informiert, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein vorläufig abgenommen. Die 15-Jährige wird ebenfalls zur Anzeige gebracht.

Gescheiterte Inbetriebnahme von Pkw – Zeugin rief Polizei

Bezirk Linz-Land

Ein Führerscheinloser und Alkoholisierter scheiterten am 4. Juni 2022, als sie in Allhaming einen Pkw in Betrieb nehmen wollten.

Eine Zeugin erstattete um 17:45 Uhr bei der Polizei telefonisch Anzeige darüber, dass sie und ein weiterer Zeuge soeben zwei offensichtlich stark betrunkene junge Männer beobachten, welche versuchten, einen Pkw in Betrieb zu nehmen.
Die Streife „Neuhofen 1“ begab sich zum Vorfallsort und konnte die beiden Personen im Nahbereich des dort abgestellten Pkw antreffen.

Lt. Zeugenaussagen saß zunächst der 20-Jährige hinter dem Lenkrad und der 18-Jährige schob das Auto auf der Gemeindestraße. Nach kurzer Zeit tauschten sie die Plätze. Anschließend stieg der 18-Jährige aus dem Pkw aus, ließ ihn auf der Straße stehen und entfernte sich.
Da der Pkw auf der leicht abschüssigen Straße zu rollen begann, lief einer der Zeugen hin, zog die Handbremse an und den Fahrzeugschlüssel ab. Die zweite Zeugin rief zwischenzeitlich die Polizei.

Ein beim 18-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Beim 20-Jährigen, der nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist, ergab der Alkotest 1,7 Promille. Beide werden angezeigt.

Raser aus dem Verkehr gezogen

Bezirke Linz-Land, Wels-Land und Wels

Am 4. Juni 2022 wurden mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen und zur Anzeige gebracht.

Gegen 16:30 Uhr überholte ein 27-jähriger rumänischer Motorradlenker mit Wohnsitz in Österreich auf der A 1, Fahrtrichtung Wien, eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung OÖ. Bei der Nachfahrt konnte im Bereich Allhaming eine Geschwindigkeit von 218 km/h mittels Videonachfahreinrichtung gemessen werden. Eine Abnahme des rumänischen Führerscheines an Ort und Stelle war nicht möglich, da dieser nicht mitgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Um 17:35 Uhr überholte ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer auf der A1, Fahrtrichtung Salzburg, abermals die Zivilstreife der LVA OÖ. Im Bereich Sattledt wurde der Pkw-Lenker in der dortigen 100 km/h-Beschränkung mit 193 km/h gemessen. Beim anschließenden Anhalteversuch überholte der Pkw-Lenker die Zivilstreife rechts und wurde nach dem Ende der 100 km/h-Beschränkung (130 km/h-Bereich) mit 220 km/h gemessen. Dem Probeführerscheinbesitzer (bereits mit Probezeitverlängerung) wurde der Probeführerschein an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Bei Lasermessungen im Raum Wels wurde im Bereich der Europastraße, Höhe Überfahrt Autobahntunnel A8, gegen 19:35 Uhr eine 25-jährige Pkw-Lenkerin mit einer enorm überhöhten Geschwindigkeit wahrgenommen. Die Lasermessung ergab 125 km/h im Ortsgebiet. Nach erfolgter Anhaltung entschuldigte sich die Frau zwar mehrmals, jedoch meinte sie, mit so einem Auto ginge das ja sehr schnell, dass man so eine Geschwindigkeit erreicht. Ebenso fühlte sie sich von dem Pkw hinter hier belästigt und wollte diesem beweisen, wer das schnellere Auto hat.

Aggressiver verletzter Nachtschwärmer – Festnahme

Stadt Linz

Polizisten wurden am 5. Juni 2022 um 5:20 Uhr zu einem Lokal in Linz, Neue Heimat, wegen einer Rauferei zwischen zwei Personen gerufen.
Es dürfte sich um eine gegenseitige Körperverletzung gehandelt haben, wobei ein 34-jähriger Kroate aus dem Bezirk Linz-Land durch einen Faustschlag verletzt wurde.
Der 34-Jährige äußerte von Beginn an wirre Angaben, verhielt sich aggressiv gegenüber den Polizisten und drohte, jemanden zu erwürgen. Daraufhin wurde der Mann festgenommen. Bei der Erstversorgung wehrte sich der 34-Jährige und versuchte einen Polizisten in den Knöchel zu beißen. Bei der Durchsetzung der Festnahme wurde der Polizist leicht verletzt. Nachdem der 34-Jährige zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht wurde, erfolgte schließlich die Überstellung ins Polizeianhaltezentrum.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV