Goldenes Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich an Martina Pühringer verliehen

Am Mittwoch, 1. Juni, verlieh Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer das Große Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich an den ehemaligen Landtagspräsidenten Viktor Sigl sowie das Goldene Ehrenzeichen des Landes OÖ an die ehemaligen Landtagsabgeordneten Gabriele Lackner-Strauss und Martina Pühringer. „Alle drei haben in ihrem politischen Wirken immer die Anliegen und Ideen, die Bedürfnisse und Sorgen der Menschen vor Ort in den Regionen sowie in ganz Oberösterreich in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt“, hob Stelzer in seiner Rede hervor. „Und das ist auch der richtige Weg: Nur wer die Augen und Ohren, vor allem aber auch das Herz ganz nahe bei den Menschen hat, für die er kraft seines Amtes Verantwortung trägt, nur der kann gute Arbeit leisten und etwas im Land bewegen.“

„Martina Pühringer, seit 1991 Gemeinderätin und danach Vizebürgermeisterin in Ohlsdorf, und ab 1997 Landtagsabgeordnete, war vor allem als ‚Stimme des Salzkammergutes‘ bekannt für ihre Genauigkeit und Geradlinigkeit“, hob Stelzer in seiner Laudatio hervor. „Ihre Ziele: Mitgestalten, Helfen, Lösungen suchen und vor allem Zuhören, verfolgt sie von ganzem Herzen. Dies zeigt sie auch als Landesobfrau der OÖ Goldhauben-, Kopftuch- und Hutgruppen. Martina Pühringer arbeitete an der Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen. Dazu zählen unter anderem Mädchen und Frauen für technische Berufe zu begeistern, Frauen über 50 bei der nachhaltigen Einbindung in den Arbeitsmarkt zu unterstützen und Frauen in schwierigen Lebenslagen zu beraten.“  Demnach arbeitete Pühringer als Mitglied in den Landtagsauschüssen für Frauenangelegenheiten, Wirtschaft und EU-Angelegenheiten sowie im Sozialausschuss.

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Martina Pühringer, Gabriele Lackner-Strauss und Viktor Sigl
Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV