Vöcklabrucker Stadtpark: 14-Jähriger wird mit Messer bedroht und ausgeraubt

Bezirk Vöcklabruck

Jugendliche raubten mithilfe eines Messers den Hut eines 14-Jährigen

Zu einem schweren Raub unter Verwendung eines Messers kam es am 27. Mai 2022 gegen 16:45 Uhr im Vöcklabrucker Stadtpark. Beim dortigen Volksfest war ein 17-jähriger Afghane aus dem Bezirk Vöcklabruck mit seinem 16-jährigen österreichischen Freund aus dem Bezirk Vöcklabruck unterwegs. Im Bereich des Skaterplatzes entdeckten die beiden eine Gruppe Jugendlicher, wobei ihnen ein 14-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden ins Auge stach, dessen Hut den beiden gefiel. Der 17-Jährige forderte deshalb seinen Freund auf, ihm eines seiner beiden Messer, die dieser trotz eines Waffenverbotes mit sich führte, zu übergeben. Nachdem er ein Messer erhielt – auch gegen den 17-Jährigen bestand bereits ein behördliches Waffenverbot – ging er zum 14-Jährigen, hielt diesem das Messer vor den Bauch und forderte ihn auf, ihm den Hut zu übergeben. Dieser wiederum überließ dem Beschuldigten seine Kopfbedeckung und lief gemeinsam mit seinen Freunden davon. Sie riefen die Polizei und bei der Fahndung traf man auf die beiden Beschuldigten, die vom 14-Jährigen und dessen Freunden auch eindeutig als solche identifiziert wurden. Sowohl der 17-Jährige als auch der 16-Jährige wurden festgenommen und über Auftrag der Staatsanwaltschat Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV