Schwerverletzter mit Rettungshubschrauber abtransportiert – Nachtrag: Unfallopfer verstorben. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Freistadt

Ein 72-jähriger deutscher Staatsbürger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit seinem Pkw am 9. Mai 2022 gegen 10:40 Uhr auf der Hirschbacher Landesstraße, L1498, Richtung Freistadt. Laut Zeugenaussagen überholte der Pensionist auf einem langen, geraden Straßenstück ein Traktorgespann und ordnete sich danach wieder auf seinem Fahrstreifen ein. Zur selben Zeit lenkte ein 83-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt seinen Wagen am Güterweg Marreither Richtung L1498. Als dieser im Ortschaftsbereich Marreith, Gemeinde Waldburg, auf die L1498 Richtung Hirschbach einbog, kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw des 83-Jährigen um die eigene Achse gedreht. Der Wagen des 72-Jährigen kam rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 72-Jährige wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Kepler Uniklinikum nach Linz geflogen. Der 83-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Freistadt gebracht.

Drei Verletzte nach Zusammenstoß

Bezirk Eferding

Eine 57-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr mit ihrem Pkw am 30. Mai 2022 gegen 7:10 Uhr auf der Gemeindestraße Prattsdorf in Prambachkirchen Richtung Eferdinger-Bundesstraße, B129. Zur selben Zeit war ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Pkw gemeinsam mit seinem 20-jährigen Bruder auf der B129 Richtung Eferding unterwegs. Als die 57-Jährige bei einer Kreuzung die B129 überquerte, kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Wagen der 57-Jährigen von der Fahrbahn geschleudert. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch die Notärztin in das Klinikum Wels eingeliefert.

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Bezirk Braunau

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Ried war mit seinem Pkw am 29. Mai 2022 gegen 14 Uhr gemeinsam mit seiner 61-jährigen Gattin auf der B148 Richtung Obernberg am Inn unterwegs. Zur selben Zeit lenkte ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach seinen Lkw samt Anhänger auf der B148 in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Eine 80-Jährige aus dem Bezirk Eferding fuhr mit ihrem Pkw gleichzeitig auf der L1095 von Altheim kommend Richtung B148. Aufgrund des stockenden Kolonnenverkehrs auf der B148 hielt der Lkw-Lenker im Gemeindegebiet von Weng im Innkreis an, um mehreren Fahrzeugen die Ausfahrt von der L1095 auf die B148 zu ermöglichen. Dabei dürfte die 80-Jährige den von Richtung Braunau kommenden Wagen des 64-Jährigen übersehen haben und es kam zu einem Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Fahrzeuge auch noch gegen den stehenden Lkw geschleudert. Die 80-Jährige und die 61-Jährige wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und anschließend mit der Rettung bzw. dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Ried sowie Braunau gebracht. Der 64-Jährige wurde zur Kontrolle in das Krankenhaus Ried eingeliefert. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt.

Pkw-Brand rasch gelöscht

Bezirk Wels-Land

Ein 32-jähriger rumänischer Staatsbürger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte seinen Pkw am 30. Mai 2022 gegen 5:10 Uhr auf der A1 Richtung Eberstalzell. Bei der Ausfahrt Eberstalzell bemerkte der Mann plötzlich Rauch im Bereich des Motorraumes. Er lenkte seinen Wagen sofort zu einem Parkplatz und öffnete die Motorhaube, wobei dieser bereits zu brennen begonnen hatte. Eine vorbeifahrende Lenkerin meldete dies bei einer nahegelegenen Tankstelle. Zwei Bedienstete liefen mit Feuerlöschern zu dem Pkw und konnten den Brand löschen. Die Feuerwehr Eberstalzell konnte mittels Wärmebildkamera keine Wärmequelle mehr feststellen.

Fünf Drogenlenker erwischt

Landesverkehrsabteilung OÖ

Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung OÖ führte am vergangenen Wochenende im Zentralraum eine Schwerpunktaktion mit „Drogen im Straßenverkehr“ durch. Ein erster Drogenlenker wurde dabei direkt in Linz vor dem Stadtpolizeikommando in der Nietzschestraße angehalten. Dieser war positiv auf THC und es wurde von der Amtsärztin die Fahruntauglichkeit festgestellt. Ein zweiter befuhr in Wels mit einem Roller den Gehsteig der B137. Bei der Anhaltung ließ er ein kleines Päckchen mit weißem Pulver, vermutlich Kokain, fallen. Dieses wurde sichergestellt. Eine klinische Untersuchung zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit verweigerte er. Am 27. Mai 2022 gegen 18:30 Uhr wurde in der Mozartstraße in Wels ein amtsbekannter, führerscheinloser Pkw-Lenker festgestellt. Der Führerschein wurde ihm wegen Lenkens unter Suchtgifteinfluss bereits entzogen. Als die Polizisten ihn anzuhalten versuchten, beschleunigte der Mann und flüchtete unter anderem mit mehr als 100 km/h in einer 30er-Zone. Bei seiner Flucht touchierte er auch noch einen geparkten Pkw. Gegen 22:50 Uhr wurde in Wels auf der B137 ein Salzburger Klein-Lkw angehalten, wobei auch dieser Lenker nicht im Besitz einer Lenkberechtigung war. Weiters war dieser offensichtlich erheblich durch Suchtgift beeinträchtigt und wurde von einer Ärztin für fahruntauglich erklärt. Am 29. Mai 2022 gegen 12:25 Uhr wurde in Wels auf der A25 ein Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Grieskirchen angehalten. Dieser war am Heimweg von einer Türstehertätigkeit und Vortests waren positiv auf fünf Substanzen. Eine Ärztin attestierte auch hier die Fahruntauglichkeit. Ein 42-jähriger Welser wurde gegen 15:40 Uhr in Wels angehalten. Dieser war auch nicht im Besitz einer Lenkberechtigung und war erheblich beeinträchtigt. Laut eigenen Angaben konsumiere er opiumhaltige Substanzen und andere Beruhigungsmittel. Eine Ärztin stellte die Fahruntauglichkeit fest. Sämtliche Fahrzeuglenker werden angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV