Bad Goisern: Tourist von Crew des Polizeihubschraubers gerettet

Ein 29-jähriger Tourist aus dem Vereinigten Königreich wanderte am 26. Mai 2022 im Gemeindegebiet von Bad Goisern auf einem markierten AV-Wanderweg über die Trockentannalm und Goisererhütte auf den Hohen Kalmberg.
Den Rückweg nach Bad Goisern plante der Mann über den Kniekogel und Hochmuth. Bei der Navigation mit dem mitgeführten Kartenmaterial und dem Handy dürfte ihm im Bereich direkt bei der Goisererhütte ein Fehler unterlaufen sein, welcher den Bergsteiger vorerst auf den Sonnenwendkogel führte. Nach einer kurzen Rast folgte er einem nicht markierten Jägersteig in Richtung Breitenkogel, verlor jedoch die Steigspuren und kam in unwegsames, felsdurchsetztes Gelände.
An diesem Punkt konnte der Engländer aufgrund seiner misslichen Lage nicht mehr alleine weiter und verständigte die Einsatzkräfte via Notruf 140.
Eine Suchmannschaft des Bergrettungsdienst Bad Goisern machte sich zu Fuß auf die Suche nach der hilflosen Person.
Zur Unterstützung wurde die Flugpolizei Oberösterreich angefordert, welche vom Hubschrauber aus die Person gegen 14 Uhr lokalisieren konnte. Am variablen Tau seilte sich der Flugretter des Polizeihubschraubers ca. 50 Meter ab, konnte die unverletzte Person aufnehmen und sicher am Zwischenlandeplatz im Ortsteil Ramsau absetzen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV