Ende der Maskenpflicht im Handel ab 1. Juni

Die Bundesregierung hat heute ein Aussetzen der Maskenpflicht im lebensnotwendigen Handel wie Supermärkten, Drogerien, Banken, Tankstellen oder Trafiken mit 1. Juni angekündigt. Auch in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen einer FFP2-Maske dann nicht mehr verpflichtend.

In vulnerablen Settings wie dem medizinischen Bereich oder dem Pflegebereich bleibt die Maskenpflicht weiterhin aufrecht. Überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen, wird das Tragen einer FFP2-Maske weiterhin empfohlen.

Die angekündigte Verordnung soll mit 1. Juni in Kraft treten und für die Dauer von drei Monaten gelten. Die Bundesländer können darüber hinaus nach eigenem Ermessen weitere Maßnahmen festlegen.

„Als WKO Steiermark begrüßen wir diesen Schritt sehr. Denn es braucht in Sachen Corona endlich einheitliche Regeln. Dass man beim Bananenregal eine Maske aufsetzen muss und beim Hemden-Einkauf nicht, war nicht nachvollziehbar. Hier braucht es mehr Eigenverantwortung„, so WKO Steiermark Präsident Josef Herk.

Zum Corona-Infopoint der WKO >>

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV