Ende der Zusammenarbeit mit Rene Aufhauser

Vertrag zwischen dem Klub und dem 45-jährigen Steirer in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst Das gestrige Heimspiel des FC Liefering gegen den SV Horn war das letzte unter der Ägide von Trainer Rene Aufhauser. Beide Seiten haben sich auf eine einvernehmliche Auflösung des Vertrags geeinigt, der ursprünglich noch ein weiteres Jahr gelaufen wäre. Wer in der kommenden Saison Cheftrainer beim FC Liefering sein wird, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Bernhard Seonbuchner: „Wir bedanken uns bei Rene für seine Arbeit und sein Engagement in der abgelaufenen, sehr intensiven Saison. Auch heuer konnten wieder viele junge Spieler aus der Akademie beim FC Liefering integriert werden und so wichtige Erfahrungen auf Profi-Ebene machen. Herausragend war für uns alle sicherlich der Einzug ins Finale der UEFA Youth League. Dafür möchten wir Danke sagen und Rene das Allerbeste für seine Zukunft und die weitere Trainerkarriere wünschen!“ Rene Aufhauser: „Ich habe in meiner ersten Saison in der Position als Cheftrainer ein sehr spannendes und lehrreiches Jahr hinter mir und bin dem Klub sehr dankbar für diese Möglichkeit. Ich konnte beim FC Liefering unter topprofessionellen Voraussetzungen viel lernen und jede Menge Erfahrungen sammeln. Als absolutes Highlight möchte auch ich das Youth League-Finale in Nyon anführen. Mein Ziel ist es jetzt aber, den nächsten Schritt als Cheftrainer zu machen und auf ein nächsthöheres Niveau zu klettern. Deshalb haben wir meinen eigentlich noch ein Jahr laufenden Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen gelöst.“

SALZBURG, AUSTRIA – APRIL 29: Head coach Rene Aufhauser of FC Liefering reacts during the 2. Liga match between FC Liefering and Grazer AK at Red Bull Arena on April 29, 2022 in Salzburg, Austria. (Photo by Jasmin Walter – FC Liefering/FC Liefering via Getty Images)

 FC Liefering

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV