Unfall auf Kreuzung endete für 16-Jährige tödlich. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Bezirk Kirchdorf

Eine 16-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf fuhr am 18. Mai 2022 gegen 19:25 Uhr mit ihrem Moped auf der Hengst Landesstraße von Windischgarsten Richtung Spital am Pyhrn. Im Gemeindegebiet von Edlbach wollte sie bei der Kreuzung mit der B138 links Richtung Spital am Pyhrn abbiegen. Zur selben Zeit lenkte ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf seinen Pkw auf der B138 von Spital am Pyhrn Richtung Kirchdorf an der Krems. Beim Abbiegevorgang der Mopedlenkerin kam es zu einer rechtwinkeligen Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der die 16-Jährige gegen die Front des Pkw prallte, anschließend gegen die Windschutzscheibe geschleudert wurde und schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Trotz längerer Reanimationsversuche erlag die Jugendliche ihren schweren Verletzungen an der Unfallstelle.

E-Biker überschlug sich

Bezirk Braunau

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 18. Mai 2022 gegen 21:30 Uhr mit seinem Elektrofahrrad vom Stadtplatz Mattighofen Richtung Rosengasse. Zur selben Zeit lenkte ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Zell am See sein Elektrofahrrad von der Rosengasse Richtung Stadtplatz Mattighofen. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite in der Rosengasse hielt der 37-Jährige sein Elektrofahrrad an, um den Entgegenkommenden passieren zu lassen. Dieser betätigte aus noch unbekannter Ursache seine Vorderbremse, stürzte aufgrund der Bremswirkung über das Vorderrad und überschlug sich. Der 60-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Braunau gebracht. Ein Alkomattest ergab beim 60-Jährigen einen Wert von 0,84 Promille.

Handgranate bei Grabungsarbeiten gefunden

Bezirk Linz-Land

Ein 44-Jähriger meldete am 19. Mai 2022, dass bei Grabungsarbeiten in Rufling eine Handgranate im Erdboden gefunden worden ist. Von den alarmierten Polizisten wurde gegen 8 Uhr das sprengstoffkundige Organ der Landespolizeidirektion verständigt. Da sich in unmittelbarer Nähe der Fundstelle ein Geh- und Radweg sowie eine Haltestelle der Linzer Lokalbahn befindet, wurde das umliegende Gebiet größtmöglich abgesperrt und der Bahnverkehr eingestellt. Nachdem der sprengstoffkundige Beamte die Handgranate begutachtet hatte, alarmierte er den Entminungsdienst. Dieser traf gegen 9 Uhr am Einsatzort ein und sicherte die Handgranate und andere Gegenstände, die bis dahin noch nicht identifiziert werden konnten. Gegen 9:15 Uhr wurden die Sperren aufgehoben und der Bahnverkehr konnte wieder aufgenommen werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV