Schafberglauf zieht …

Bereits 175 Voranmeldungen liegen bis dato für den, am kommenden Samstag stattfindenden, 22. Schafberglauf in St. Wolfgang vor. Zusammen mit den Nachmeldungen werden damit wohl mehr als 200 Aktive die 7,2 km lange Strecke in Angriff nehmen. Organisator und Obmann Werner Haas von der Laufgemeinschaft St. Wolfgang: „Das wird ein richtig schöner Volkslauf, garniert mit den Oberösterreichischen Berglauf-Landesmeisterschaften 2022. Für die LG St. Wolfgang ist es eine besondere Ehre, diese Titelkämpfe – zum bereits dritten Mal nach 2014 und 2016 – zu organisieren.“

Zudem steht schon jetzt fest – es werden sehr gut besetzte Landesmeisterschaften. Mit der 30-jährigen Anna Glack (Union Neuhofen) und dem 31-jährigen Daniel Rohringer (Exciting Fit Running Team) sind die Titelverteidiger des Jahres 2021 wieder live dabei.
Mit Kerstin Krabath und Claudia Wimmer (Halbmarathon-Landesmeisterschafts-Bronze 2021) stellt die LG St. Wolfgang gleich zwei Medaillenanwärterinnen. Krabath gewann bei den letztjährigen Berglauf-Landesmeisterschaften in Bad Ischl in der Allg. Klasse Bronze, Gold in der W35 und zudem Bronze im Team mit Carina Leitner. Heuer wird es aufgrund der starken Besetzung noch schwieriger, eine Medaille zu erobern – ausgeschlossen ist es für Krabath und Wimmer aber nicht. Zu den Medaillenkandidatinnen in der Allg. Klasse zählen weiters die Geschwister Michaela und Christina Mandlbauer (beide LG Kirchdorf) sowie Claudia Heiml (LAC Amateure Steyr).

Auch bei den Männern stehen neben Titelverteidiger Rohringer, der bereits 2014, 2017 und 2019 drei Gesamtsiege beim Schafberglauf feiern konnte, mehrere, starke Athleten am Start. Z. B. ist der 31-jährige, mehrfache Landesmeister Markus Lemp (LC Sicking) gemeldet. Er hat allerdings noch den Hitzemarathon vom letzten Sonntag bei den Öst. Marathon-Staatsmeisterschaften in Salzburg zu verdauen – dort wurde er in 2:29:38 Stunden Vierter. Fraglich also, ob er bis Samstag soweit genesen ist, dass er einen Start wagt – wenn ja, ist er auch mit seinem Team des LC Sicking ein Medaillenkandidat. Übrigens: Sowohl Anna Glack, als auch Markus Lemp holten sich vergangenen Oktober die Gesamtsiege beim 49. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon.

Weitere Medaillenkandidaten bei den Männern: Andreas Englbrecht (Exciting Fit Running Team – Landesmeisterschafts- Bronzemedaillengewinner und Schafberglaufsieger 2021) und Jürgen Aigner (LAG Genböck Haus Ried).

Nicht zu vergessen: Mit dem bald 84-jährigen Johann Weber (LCAV Jodl Packaging) steht am Samstag ein Masters-Weltmeister am Start – alles andere als ein weiterer Titel wäre eine Überraschung. Nicht zuletzt rundet mit Oberösterreichs Berglauf-Referent Rudi Reitberger (SU IGLA long life) ein Athlet das Feld ab, der schon 1992 mit dem Nationalteam Bronze bei der World Trophy in Susa (ITA) gewann.

Berglauf-Landesmeisterschaftsmedaillen werden vom Nachwuchs, über die Allgemeine Klasse, bis hin zu den Masters (W/M35 und älter) vergeben. Für die ausrichtende Laufgemeinschaft St. Wolfgang sind, ein guter Rennverlauf vorausgesetzt, Medaillen im Einzel, vor allem aber in der Teamwertung und in den Mastersklassen, möglich. Gleich 19 Aktive der LG und rund 50 hinter den Kulissen sind ein kräftiges Zeichen für den rund 160 Mitglieder zählenden Laufverein aus dem Salzkammergut.

Top-3 der OÖLV-Berglauf-Landesmeisterschaften 2021:

Top 3 des 21. Schafberglaufes 2021:

M: 1. Daniel Rohringer 2. Isaac Toroitich Kosgei 3. Andreas Englbrecht

Aus- und Einblicke

F: 1. Anna Glack
2. Irmgard Kubicka-Reindl 3. Kerstin Maria Krabath

M: 1. Andreas Englbrecht: 54:26 2. Felix Bleier: 56:12
3. Werner Gebetsroither: 58:50

F: 1. Evi Gudelius (GER): 1:11:31 2. Marita Kröhn: 1:13:30
3. Claudia Wimmer: 1:15:13

Der besondere Reiz für alle Aktiven beim Schafberglauf: Von der Talstation der SchafbergBahn (542 m SH) in St. Wolfgang geht ́s am Samstag ab 16 Uhr auf wunderbaren Wanderwegen, mit tollen Ausblicken auf den Wolfgangsee und Mondsee hinauf zur Bergstation auf 1.730 m Seehöhe. Der Kurs bietet alles – von saftig grünen Almwiesen über Geröllhalden mit Serpentinen bis hin zu steilen Pfaden. Mindestens vier und maximal 24 % beträgt die Steigung des knackigen Rennens! Alle, die gerne ihre persönlichen Grenzen ausloten wollen, kommen auf ihre Kosten. Wer es geschafft hat, darf sich über eine besondere, persönliche Leistung und eine Medaille freuen.

Infos und Tipps

+ Empfohlen werden am Lauftag die gebührenpflichtigen Parkplätze 5 und 7 bzw. das Parkhaus (rechts nach der Tunnelausfahrt). + Rennbüro (Nummernabholung) und Umkleide im Tal befinden sich in der Volksschule St. Wolfgang (200 m vom Start).
+ Wechselkleidung wird um 15.30 Uhr von der Talstation in verschlossenen Sporttaschen zum Ziel befördert.
+ Zuseherservice: Vergünstigte Berg- (15.30 / 16.10 / 16.30) und Talfahrt (18.10 / 19.30 / 20.45) für je

St. Wolfgang, 17. 5. 2022

eine erwachsene Begleitperson: € 30,60 (statt € 43,30). Kinder: € 15,30. Begleitfahrten können auch am Renntag gebucht werden. + Folgende drei Labestellen sind eingerichtet: Km 2,8: Dorneralm, Km 5,6: Schafbergalm, Km 7,2: Ziel.
+ Umkleide und Dusche gibt ́s nach dem Rennen im Hotel Schafbergspitze.
+ Services 2022: Gymsac, drei Labestellen, Finishermedaille, downloadbare Urkunde, 60 Glastrophäen, Sachpreise (Laufschuhe etc.).

Zeitplan Samstag, 21. 5. 2022:

13.00–15.30 Persönliche Volkslauf-Nachnennung (nicht für LMS), Startnummernausgabe u. Umkleide in der Volksschule St. Wolfgang. 15.30 Erste Bergfahrt für Begleitpersonen und Kleidertransport.
16.00 Start aller Klassen bei der Talstation der Schafbergbahn in St. Wolfgang.
16.10 Zweite Bergfahrt für Begleitpersonen.

16.30 Dritte und zugleich letzte Bergfahrt für Begleitpersonen. 17.30 Kontrolle und letzter Durchlauf bei der Schafbergalm. 18.00 Zielschluss.
18.10 Erste Talfahrt für Läufer und Begleitpersonen.

18.30 Siegerehrung im Hotel Schafbergspitze.
19.30 Zweite Talfahrt für Läufer und Begleitpersonen.
20.45 Dritte und letzte Talfahrt für Läufer und Begleitpersonen.

Anna Glack – Topfavoritin und Titelverteidigerin, c Hörmandinger

Landesmeister Daniel Rohringer bei seinem dritten Schafberglaufsieg 2019, c Hörmandinger
Organisator Werner Haas, Andreas Englbrecht (Schafberglaufsieger 2021), Bgm. Franz Eisl (v. l.), c Kunstbahr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV