Bezirk Gmunden: Alkoholisierter Probeführerscheinbesitzer – vier Verletzte

Am 16. Mai 2022 um 22:50 Uhr fuhr ein 21-jähriger Probeführerscheinbesitzer mit seinem PKW in Gmunden auf der Bahnhofstraße in Richtung stadtauswärts und wollte nach rechts auf die B145 in Richtung Altmünster auffahren. Im PKW fuhren seine drei Freunde im Alter zwischen 18 und 24 Jahren mit.


Dabei geriet der Pkw-Lenker zu weit auf die linke Fahrbahnseite, worauf er ein Straßenschild überführ und mit der Leitplanke der Auffahrt kollidierte. Durch das Auffahren auf die beginnende Leitplanke überschlug sich das Fahrzeug und wurde auf die gegenüberliegende Fahrbahn der Abfahrt der B145 geschleudert. Dort kam der PKW ca. 25 Meter weiter auf dem Dach zum Liegen.


Alle vier Insassen konnten sich noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck verbracht. Im Krankenhaus wurde mit dem 21-jährigen Lenker ein Alkomattest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,52 Promille ergab. Der Führerschein wurde ihm abgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Alle Beteiligten stammen aus dem Bezirk Wels-Land.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV