Top Stimmung beim Gosausee-Staffelrundlauf

Die 20. Auflage des traditionellen Gosausee-Staffelrundlaufs war geprägt von der Freude am Sport in der wiedergewonnenen Normalität. Nach dem Totalausfall 2020 und einer abgespeckten Version 2021 konnte heuer erstmals nach den Einschränkungen durch die Pandemie wieder ein Rennen durchgeführt werden „wie es sich gehört“. Auch Petrus ging zum Normalfall über und bedachte die Veranstalter vom ASKÖ Raiffeisen Gosau mit einem Regenguss – auch der gehört beim Seelauf dazu.

Rund 160 Sportler packten die Gelegenheit zu einem Lauf am Schopf und gingen motiviert auf die Strecke. Besonders viele junge Sportler nahmen in diesem Jahr die Herausforderung an, darunter auch Kinder bis 6 Jahren, für die auf Initiative der Sektion „Fit Mach Mit“ ein eigener Einzellauf eingerichtet wurde. Perfekte Temperaturen, super Laune durch die vielen Zuschauer und eine mystische Stimmung am Fuß des Gosaukamms machte den Seelauf zu einem Genuss mit hervorragenden sportlichen Leistungen.

Beim Einzelrennen der Kinder siegten Kilian Islitzer und Romy Schmaranzer, begeistert gefolgt von vielen weiteren Nachwuchsläufern.
Der Teamsieg bei den männlichen Schülern ging in gesamt 40,47 Minuten an Kilian Rohrmüller und Niklas Reiter, die schnellsten Schülerinnen waren Leni Eder und Emely Breitfuß in 43:05 Minuten.

Bei den Mixed Teams siegten Theresa Wintersteller/Thomas Kandler in 35:45 Minuten vor Julia Evangelist/Thomas Gschwandtner und Laura Steinkogler/Michael Grabner.

Die Damenwertung entschieden Carina Weissenborn/Julia Höll in der Mannschaftszeit von 38:22 für sich, gefolgt von Daniela Kain/Manuela Sommerer und auf Platz 3 Sabine Hüttel/Finnja Hüttel.

Das Siegreiche Herrenteam Christoph Vierthaler/Johannes Nußbaumer brauchte 29:02 Minuten für die zweimalige Umrundung des Sees, Platz 2 ging an die Gosauer Dominik Egger/Daniel Rohringer, Platz 3 an David Höllmüller/Bernhard Kraft.

Organisator Karl Posch von der Sektion Ausdauersport des ASKÖ Raiffeisen Gosau zeigte sich erleichtert und zufrieden mit der diesjährigen Auflage des Laufs:

„Alle haben den Lauf genossen, es war so schön, endlich wieder eine normale Veranstaltung ohne Tamtam und Auflagen organisieren zu dürfen. Danke an alle Teilnehmer, Betreuer, Sponsoren und Partner, vor allem aber auch an die vielen Helfer meines Vereins, die alljährlich bereitwillig dieses tolle Event möglich machen.“

Nun geht es auch in Gosau in den Sommer, die letzten Schneereste verschwinden. Der Bann der Pandemie scheint auch am Dachstein gebrochen, Sport ist wieder gesellig und mit Spaß möglich – ein Sommer wie früher steht bevor!

Bilder:©Karl Posch, Andreas Renner

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV