E-Biker krachte gegen Gartenzaun – aktuelle oberösterreichische Polizeimeldungen

Bezirk Schärding

Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Schärding lenkte am 15. Mai 2022 gegen 21:30 Uhr ein Elektrofahrrad auf der Pramauer Gemeindestraße von Wimm kommend Richtung Kappeln. Aus bislang unbekannter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dortigen Gartenzaun. Durch den Sturz zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Verunfallter Mann festgenommen

Bezirk Braunau

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Braunau stürzte am 15. Mai 2022 kurz vor 21 Uhr mit seinem Fahrrad im Bereich der Jahnstraße in Braunau, wodurch er sich verletzte und Passanten die Rettung verständigten. Da sich der 60-Jährige gegenüber den Rettungskräften aggressiv verhielt, wurde eine Polizeistreife angefordert. Plötzlich entfernte sich der Verletzte vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle. Die Polizisten konnten den Mann an seiner Wohnadresse antreffen, wobei er sich während der Sachverhaltsaufnahme und Abklärung gegenüber den Beamten derartig aggressiv verhielt, sodass er schließlich festgenommen werden musste und dabei einen Polizeibeamten verletzte. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Am 16. Mai 2022 wurde der Mann einvernommen, wobei er angab, sich an nichts mehr erinnern zu können. Der 60-Jährige wird mehrfach angezeigt.

Wanderin gestürzt

Bezirk Steyr-Land

Eine 74-jährige Linzerin wanderte mit Familienangehörigen am 14. Mai 2022 von Oberweng der Gemeinde Spital am Pyhrn über den Wanderweg 616 zur Gowilalm auf 1.375 Meter. Beim Abstieg gegen 13:45 Uhr stürzte die Wanderin und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde vom Notarzthubschrauber „Christophorus 14“ mittels Seilbergung gerettet und ins Krankenhaus eingeliefert.

Motorradlenker verstorben

Bezirk Braunau

Der verunfallte Motorradlenker verstarb am 15. Mai 2022 kurz nach 9 Uhr an den Folgen seiner schweren Verletzungen.
Nachtragsmeldung zu: Schwerer Motorradunfall
Bezirk Braunau

Aus bislang unbekannter Ursache stürzte ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am 14. Mai 2022 gegen 19:30 Uhr mit seinem Motorrad. Der Mann war auf der B 141 Richtung Polling unterwegs gewesen. Er befand sich allein auf seinem Fahrzeug und trug entsprechende Schutzkleidung und einen Sturzhelm. Im Gemeindegebiet von Altheim kam er in einer langgezogenen Linkskurve links von der Fahrbahn ab, durchschlug den Zaun eines Gewerbebetriebes und kam rund 80 Meter danach zum Liegen. Zwei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer bekamen den Unfall aus der Ferne mit, fuhren umgehend zum verunglückten Lenker und leisteten bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe. Der Motorradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Abgestürzter Paragleiter blieb im Baum hängen

Bezirk Kirchdorf

Abgestürzter Paragleiter blieb im Baum hängen

Ein 78-Jähriger aus Wels startete am 15. Mai 2022 kurz vor 13 Uhr mit seinem Paragleitschirm vom Gipfel des Hirschwaldstein. Ein paar hundert Meter westlich der Burg Altpernstein stürzte er infolge der stark wechselnden Thermik mit seinem Schirm plötzlich ab und blieb etwa acht Meter vom Boden im Geäst eines Baumes hängen. Zwei Wanderer beobachteten den Absturz und verständigten den Notruf. Die Feuerwehr barg den Mann, der unverletzt blieb.

Brand im Wald

Bezirk Eferding

Eine bislang unbekannte Person zündete im steilen und unwegsamen Gelände in der Nähe der Burgruine Stauf der Gemeinde Haibach ob der Donau ein Lagerfeuer an und löschte dieses vermutlich nicht vollständig. Daraus entstand ein Brand, der ein etwa 30 m² Waldstück betraf und sich am Boden ausbreitete. Ein 56-Jähriger entdeckte das Feuer, als er mit seinem Pkw durch die Aschachtal Landesstraße fuhr und verständigte die Feuerwehr. Ein weiteres Ausbreiten konnte durch den Einsatz von 200 Feuerwehrleuten und insgesamt elf Feuerwehren verhindert werden.

Pkw-Lenker krachte gegen Böschung

Bezirk Rohrbach

Am 15. Mai 2022 gegen 20 Uhr lenkte ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung seinen Pkw auf der Böhmerwald-Bundesstraße von Haslach kommend Richtung Helfenberg. In einer Rechtskurve bei Straßenkilometer 141 in der Gemeinde St. Stefan kam er auf die linke Fahrbahnseite, dabei übersteuerte der Pkw und schleuderte quer in eine Böschung bei einer Hauszufahrt. Dadurch wurde der Pkw abrupt abgebremst und auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Der Lenker, der sich unbestimmten Grades verletzte, wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, der 18-jährige Beifahrer ins Krankenhaus Rohrbach eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV