Aktuelle oö Polizeimeldungen. Verbotene Waffen bei Kontrolle sichergestellt

Bezirk Urfahr-Umgebung

Verbotene Waffen bei Kontrolle sichergestellt

Bei einer Verkehrskontrolle am 15. Mai 2022 gegen 17 Uhr in Weigetschlag durch Kriminaldienstbeamte und einer Diensthundestreife wurde ein Fahrzeug mit sieben Insassen einer Kontrolle unterzogen. Die rumänischen Personen waren zuvor in Tschechien und reisten mit ihrem Fahrzeug über die ehemalige Grenzkontrollstelle nach Österreich ein. Die Polizisten entdeckten dabei zwei verbotene Waffen. Es handelte sich um Taschenlampen mit integrierter Elektroschockfunktion. Aufgrund dessen sprachen sie gegen zwei Personen ein vorläufiges Waffenverbot aus. Zudem stellten sie noch eine CO2 Waffe samt dazugehörigen 2000 Stück Munition und ein Kampfschwert sicher, welches ebenfalls von Tschechien gekauft und nach Österreich transportiert wurde. Die beiden Männer werden bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Beim Ausparken Fußgänger erfasst

Bezirk Rohrbach

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach parkte am 16. Mai 2022 kurz nach 10 Uhr seinen Pkw am Markplatz von St. Martin im Mühlkreis aus einer Parklücke in Schritttempo aus. Zeitgleich ging ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach am linken Fahrbahnrand der Marktstraße Richtung einem Kaufhaus hinter dem abgestellten Pkw vorbei, wobei er mit dem Rückspiegel gestreift, dadurch zu Boden gestoßen wurde und sich schwer verletzte. Die Rettung lieferte den Mann ins Krankenhaus Rohrbach ein.

Mann stürzte von Leiter

Bezirk Braunau

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis führte am 16. Mai 2022 gegen 13 Uhr Instandhaltungsarbeiten in Jahrsdorf durch. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte er von einer Leiter aus etwa drei Meter Höhe auf den Boden und verletzte sich dabei schwer. Anwesende Kollegen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettung, die den Verletzten ins Krankenhaus Braunau einlieferte.

Beim Rasenmähen schwer verletzt

Bezirk Grieskirchen

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung verrichtete bei einem Wochenendhaus in Peuerbach mit einem bereits älteren Rasenmähertraktor Mäharbeiten im Garten. Seine 44-jährige Gattin unterstütze ihn dabei. Als sich plötzlich das Mähwerk verstopfte, blieb er stehen, um es freizumachen, dabei lief dieser allerdings noch weiter. In diesem Moment geriet die Gattin, die ihm dabei half, mit der Hand in das Mähwerk, wodurch sie sich an der Hand schwer verletzte. Die verletzte Frau wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV