Massiver Hangabrutsch infolge von Starkregen. Aktuelle oÖ Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Ein Zeuge meldete am 13. Mai 2022 gegen 14 Uhr via Notruf, dass unter lautem Getöse der Hang neben der Fahrbahn der L1001 in Brunn im Gries, Gemeinde Schwand, Fahrtrichtung Braunau abgerutscht und die Fahrbahn unterspült ist. Ein gefahrloses Passieren der Fahrbahn sei nicht mehr möglich. Von der Polizei Hochburg wurde festgestellt, dass aufgrund des massiven Starkregens der Hang weiter abzurutschen droht. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Der Bereich ist zunächst für mindestens 14 Tage gesperrt, da umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden müssen.

Pkw-Lenker geriet auf Gegenfahrbahn

Bezirk Perg

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 13. Mai 2022 gegen 14:35 Uhr mit seinem Pkw auf der B3 von Linz kommend Richtung Perg. Zur selben Zeit lenkte eine 53-Jährige aus dem Bezirk Perg ihr Fahrzeug auf der B3 Richtung Linz. Am Beifahrersitz befand sich eine Vierjährige, ebenfalls aus dem Bezirk Perg. Hinter der 53-Jährigen fuhr ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Perg mit seinem Pkw. Im Gemeindegebiet von Langenstein geriet der 21-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem Fahrzeug der 53-Jährigen. Deren Pkw wurde dadurch vermutlich gegen die Fahrtrichtung gedreht, sodass der 54-Jährige wiederrum frontal mit dem Fahrzeug der 53-Jährigen kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der 53-Jährigen wieder in Fahrtrichtung Linz geschleudert. Somit standen nach den Kollisionen alle beteiligten Fahrzeuge in Fahrtrichtung Linz. Der 54-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen. Alle übrigen Beteiligten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden in das Kepler Uniklinikum gebracht.

Aggressiver Jugendlicher schlug Party- und Festgäste.

Bezirk Ried

Ein 17-Jähriger wird beschuldigt, am 1. Mai 2022 bei einem Fest in Senftenbach einen 21-Jährigen aus dem Bezirk Ried ohne erkennbares Motiv mit der Faust ins Gesicht geschlagen und verletzt zu haben. Anschließend bedrohte er den 21-Jährigen und dessen Bruder mit dem Umbringen. Am 7. Mai 2022 verletzte der 17-Jährige einen 23-Jährigen und einen 22-Jährigen, beide aus dem Bezirk Ried, vor einem Lokal in Ried im Innkreis, indem er ihnen wiederum ins Gesicht schlug. Anschließend fuhr er mit seinen Freunden zu einer Privatparty nach Mehrnbach. Dort kam es anfangs nach verbalen Diskussionen zwischen der nicht auf der Party erwünschten Clique und den anwesenden Gästen zu einer Rauferei. Anschließend verletzte der 17-Jährige eine 30-Jährige aus dem Bezirk Ried, indem er mit den Füßen auf sie eintrat und ihr ins Gesicht schlug. Im Anschluss bedrohte er die Partygäste mit dem Umbringen. Bei der Wahl seiner Opfer ging der 17-Jährige stets willkürlich vor, keines kannte er zuvor persönlich. Aufgrund der angeführten Vorfälle wurde bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis eine Festnahmeanordnung erwirkt, die schlussendlich am 12. Mai 2022 vollzogen wurde. Der 17-Jährige wurde in die Justizanstalt Ried im Innkreis gebracht. Er zeigte sich zu den Tatvorwürfen teilweise geständig.



Arbeiter schnitt sich mit Flex

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 52-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Linz wollte am 13. Mai 2022 gegen 13:35 Uhr bei einer Wohnhaussanierung in Feldkirchen an der Donau mit einer großen Flex an der Holzdecke einen Balken durchtrennen. Während des Schneidevorganges verfing sich die Flex und schnellte gegen das Gesicht des 52-Jährigen zurück. Nach der notärztlichen Versorgung wurde der unbestimmten Grades Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in das Kepler Uniklinikum geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV